DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die 30 geilsten Buden des Novembers – und 7 wichtige Erkenntnisse daraus

02.12.2015, 11:0402.12.2015, 11:09
Die 30 besten Tore im November.

YouTuber Lilwizification hat dankenswerterweise die 30 schönsten Tore des Weltfussballs im letzten Monat zusammengestellt. Wer 6:31 Minuten Zeit hat, sollte die unbedingt anschauen. Wer keine Zeit hat, sollte sich die Zeit verschaffen. Es lohnt sich.

Ich auf jeden Fall habe in dieser kurzen Zeit diese sieben Dinge gelernt:

  • Die Super League ist doppelt vertreten und damit öfter als die Bundesliga, Premier League, Ligue 1 und Serie A. Wer Traumtore sehen will, der sollte also in Schweizer Stadien gehen!
  • Elsan Abdullayev von Neftci ist mein neuer Held (Tor 25).
  • Es gibt einen Fussballer mit dem lustigen Namen Arbeitman. 
  • Beim Leibchen-Ausziehen-Torjubel ist es ein Nachteil, wenn man noch ein Funktionsshirt und einen Brustgurt drunter trägt. Weil das muss dann auch noch weg.
  • Neymars Riesen-Zaubertrickli schafft es nur auf Rang 20. Er muss sich langsam was Besseres einfallen lassen.
  • Ich sollte mehr Ligaspiele von Kirgistan, Tunesien, Griechenland, Polen und Russland schauen.
  • Ablaye Mgengue kam zwar erst 1992 auf die Welt, aber an Rivaldos Fallrückzieher von 2001 erinnert er sich trotzdem noch bestens. Weil genau diesen hat er mit seinem Nummer-1-Tor kopiert. (fox)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel