DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ehemann von getöteter Weltrekordläuferin Agnes Tirop festgenommen

14.10.2021, 23:34

Die kenianische Polizei nimmt den Mann der in dieser Woche tot aufgefundenen Weltrekordläuferin Agnes Tirop fest

Der Verdächtige sei am Donnerstag in der Grossstadt Mombasa gefasst worden, sagte Chefermittler George Kinoti der Nachrichtenagentur AFP. Die Langstreckenläuferin und Weltrekordhalterin über 10 km auf der Strasse Tirop war am Vortag mit Stichwunden im Bauch tot in ihrem Haus aufgefunden worden.

Laut Kinoti wurde Tirops Mann Emmanuel Rotich während eines Fluchtversuchs gefasst. Er befindet sich demnach in Gewahrsam und soll bereits am Freitag einem Richter vorgeführt werden. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Heuschreckenplage in Ostafrika

1 / 15
Heuschreckenplage in Ostafrika
quelle: ap / ben curtis
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kapstadt im Rauch – mehrere historische Gebäude bei Grossbrand zerstört

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Joseph glänzt mit starkem 2. Platz – Ajla Del Ponte gewinnt Schweizer Duell erneut
Die junge Crew der Schweizer Männer überzeugt auch an der Athletissima. Allen voran Jason Joseph, der in einem Weltklassefeld in den 2. Rang läuft. Das Schweizer 100-m-Duell zwischen Mujinga Kambundji und Ajla Del Ponte endet mit einem Sieg der Tessinerin. Die Olympia-Fünfte ist auch bei der Revanche einen Tick schneller als die Olympia-Sechste.

Joseph überwand die zehn Hürden in 13,11 Sekunden. Der Sprinter des LC Therwil freute sich über die Platzierung und die starke Zeit gleichermassen, obwohl diese bei einem Rückenwind von fast drei Metern pro Sekunde zustande kam und somit nicht in den Rekordlisten auftauchen wird.

Zur Story