USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weisses Haus will Trumps Kopf am Mount Rushmore in Stein meisseln – er findet: «Gute Idee»



Ein Mitarbeiter des Weissen Hauses soll letztes Jahr mit dem Büro der Gouverneurin von South Dakota Kontakt aufgenommen haben. Um sich nach dem Verfahren für das Hinzufügen weiterer Gesichter zu erkundigen. So berichtet es zumindest die New York Times unter Berufung auf einen republikanischen Beamten, der das Gespräch mitverfolgt haben soll.

Keine Überraschung für die Gouverneurin von South Dakota, Kristi Noem, ebenfalls Republikanerin. Ihr zufolge habe der Präsident bereits bei ihrem ersten Treffen im Weissen Haus im Jahr 2018 gesagt, dass dies sein Traum sei.

Der Mount Rushmore aus Sicht von Trump-Fan und Maler Jon McNaughton

Sie erzählte die Anekdote gegenüber Argus Leader: «Er sagte: ‹Kristi, komm her, gib mir die Hand.› Ich schüttelte ihm die Hand und sagte: ‹Mr. President, Sie sollten mal nach South Dakota kommen. Wir haben Mount Rushmore.› Und er antwortete: ‹Wissen Sie, dass es mein Traum ist, mein Gesicht auf dem Mount Rushmore zu haben?›» Noem dachte, dass Trump einen Witz mache, und lachte. Aber: «Er lachte nicht, er war total ernst.»

Als Donald Trump das Monument anfangs Juli besuchte, um seine Rede zum Unabhängigkeitstag zu halten, begrüsste ihn Noem mit einem Miniaturmodell des Mount Rushmore, inklusive einem fünften Gesicht – natürlich von Trump.

In der Nacht auf Montag äusserte sich nun Trump selbst zur Thematik. «Fake News», kommentiert er die Geschichte auf Twitter. Er habe nichts dergleichen vorgeschlagen. Aber:

«Basierend auf all den vielen Errungenschaften der letzten dreieinhalb Jahre – vielleicht mehr als jede andere Präsidentschaft – tönt es nach einer guten Idee.»

Übrigens: Es spielt gar keine Rolle. Der Raum neben George Washington wirkt auf den ersten Blick zwar nach einem geeigneten Platz, aber die Beschaffenheit des Steins ist nicht stabil. Ausserdem sei das Monument vollendet, es repräsentiere die ersten 150 Jahre der USA. Zusätzliche Individuen werden nicht aufgenommen, heisst es von Seiten des Nationalparks. Auch wenn bei jeder Präsidentschaft wieder die Frage aufkomme.

(jaw)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die Karikaturisten dieser Welt zu Trumps Wahl

Interviewer treibt Trump mit Fakten in die Enge

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

83
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
83Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Erklärbart. 11.08.2020 14:23
    Highlight Highlight Arbeiten sind sehr fortgeschritten...
    Benutzer Bild
  • rodolofo 11.08.2020 08:00
    Highlight Highlight Das "Weisse Haus" will?
    Ich nehme an, mit dem "Weissen Haus" ist der "Orangen-Joe" gemeint.
  • Fip 11.08.2020 07:48
    Highlight Highlight Ach und wie wäre ein Brunnen im Stil von Manneken Pis?

    Abgesehen davon, dass das ganze Monument auf gestohlenem Land steht, Jefferson gehört auch nicht in die Black Hills!
  • Igor Santrac 10.08.2020 23:43
    Highlight Highlight Was muss dieser arme Berg durch die Geschichte hindurch alles am amerikanischen Wahnsinn über sich ergehen lassen, bloss weil es einmal eine heillige Stätte der Native Americans war.
  • John Galt 10.08.2020 22:23
    Highlight Highlight "Weisses Haus will Trumps Kopf am Mount Rushmore in Stein meisseln – er findet: «Gute Idee»"

    Das "Weisse Haus", ist ja gleich bedeutend mit Trump.

    Er findet es also eine gute Idee, dass er vorgeschlagen hat seinen Kopf in Stein zu meisseln.

    Meisseln tönt übrigens ähnlich wie Meise...
  • I_am_Bruno 10.08.2020 21:09
    Highlight Highlight Bei all dem Trump-Bashing den letzten Satz nicht übersehen: "Auch wenn bei jeder Präsidentschaft wieder die Frage aufkomme."
    • Thomas Oetjen 10.08.2020 23:42
      Highlight Highlight Da steht nicht, dass die anderen Präsidenten das jeweils für eine gute Idee hielten.
  • äti 10.08.2020 19:27
    Highlight Highlight Mit Pech eingefärbt gäbs meine Stimme.
  • Chancho 10.08.2020 18:45
    Highlight Highlight Also ich finde auch dass er in diese Ahnengalerie gehört, und zwar von seiner Schokoladenseite in Stein gemeisselt.
    Benutzer Bild
  • Maschinist460 10.08.2020 18:24
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Hirngespinst 10.08.2020 17:59
    Highlight Highlight Schliifz?
    😕
  • DeDanu 10.08.2020 17:27
    Highlight Highlight Der Mitarbeiter war wahrscheinlich sein Schwiegersohn Jared 😂😂😂
  • Paddiesli 10.08.2020 16:49
    Highlight Highlight "die Beschaffenheit des Steins ist nicht stabil."

    Trump auch nicht.
  • Eistgleichemcequadrat 10.08.2020 16:47
    Highlight Highlight NNNNAAAAIIIINNNNN!!!!!
  • Majoras Maske 10.08.2020 16:22
    Highlight Highlight Normalerweise ärgere ich mich über Trump. Aber bei diesem Artikel kann ich nur lachen.
  • Henri Lapin 10.08.2020 15:42
    Highlight Highlight besser so
    Benutzer Bild
    • Hirngespinst 10.08.2020 17:59
      Highlight Highlight VIEL besser 😃
  • Walter Sahli 10.08.2020 15:35
    Highlight Highlight Wenn Mount Rushmore nicht möglich ist, wird er wohl schon bald vorschlagen, Lady Liberty sein Gesicht zu verpassen und sie in "The great Donald" umzubenennen.
  • Flexon 10.08.2020 15:01
    Highlight Highlight Das instabile Gestein könnte man mit einem grossen Brett verankert etwa auf Höhe von Donalds nobler Stirn befestigen. Dann wäre auch dem hinterletzten klar, aus welchem Holz er tatsächlich geschnitzt ist.
    • Ich hol jetzt das Schwein 10.08.2020 22:48
      Highlight Highlight Aber wenn das Genie, das da reingemeisselt wird, stabil ist, hebt das dann nicht die Instabilität des Gesteins auf? 🤔
  • TheKen 10.08.2020 14:59
    Highlight Highlight Das Wort Fake News nervt so wie damals das Wort Abzocke. Bleibt zu hoffen, BunkerBoy/Trump wird im November abgewählt, dann haben diese unsäglichen Lügengeschichten ein Ende. Trumps letzte Lüge ist glücklicherweise aufgeflogen, sucht mal nach "trump veterans choice"
  • Sarkasmusdetektor 10.08.2020 14:40
    Highlight Highlight Instabiles Gestein klingt nach dem perfekten Platz für ein stabiles Genie.
  • Thomas Melone (1) 10.08.2020 14:10
    Highlight Highlight Passt
    Benutzer Bild
  • T13 10.08.2020 13:31
    Highlight Highlight Sie könnten ihn auf der Rückseite mit anderen "grossen Persönlichkeiten" der letzten Jahre verewigen.
    Benutzer Bild
  • CalibriLight 10.08.2020 13:19
    Highlight Highlight Gibt es denn nirgendwo einen Berg, in den man sinnbildlich "person, woman, man, camera, tv" meisseln könnte?
    • Paddiesli 10.08.2020 16:50
      Highlight Highlight Covfefe genügt
  • Victor Paulsen 10.08.2020 13:17
    Highlight Highlight Wenn das passiert, dann sollte man eher das ganze Denkmal sprengen, was durchaus schade wäre, als das so ein narzistischer Extremist neben den Vätern Amerikas verewigt ist
  • Emil Eugster 10.08.2020 13:15
    Highlight Highlight Gleichzeitig mit dieser Meldung hat Trump executive orders unterschrieben, das einen Aufschub der Zahlungspflicht der Einkommensteuern für Einkommen unter $ 100'000 pro Jahr vorsieht.
    Das tönt vielleicht im ersten Moment gut aber bei genauerem Hinsehen sieht das ganz anders aus.
    1. Aus diesen Steuergeldern werden die Sozialleistungen und die Gesundheitsversorgung finanziert. Diese gehen Bankrott ohne die Steuergelder.
    2. Die Zahlungspflicht wurde nur aufgeschoben und die dicke Rechnung kommt nächstes Jahr aber dann gibt keine Social Security and Medicare mehr.
    Aber reden wir über Mt. Rushmore!
    • Quacksalber 10.08.2020 17:59
      Highlight Highlight Dieser Typ ist korrupt bis zum Anschlag.
  • desidasree 10.08.2020 13:14
    Highlight Highlight Hahahahahaha.... Wie lächerlich wird diese ganze Trump Sache denn noch??
    Benutzer Bildabspielen
  • Ohniznachtisbett 10.08.2020 13:10
    Highlight Highlight Unter der Bedingung, dass er zurücktritt, sich nie mehr öffentlich zu Politik äussert und ins Exil geht. Wieso nicht? (bitte nicht zu ernst nehmen)
  • daene 10.08.2020 12:58
    Highlight Highlight Wichtig in diesem Zusammenhang der letzte Satz des Artikels:

    „ Auch wenn bei jeder Präsidentschaft wieder die Frage aufkomme.“
  • Unicron 10.08.2020 12:39
    Highlight Highlight «Basierend auf all den vielen Errungenschaften der letzten dreieinhalb Jahren – vielleicht mehr als jede andere Präsidentschaft – tönt es nach einer guten Idee.»

    Das schlimmste ist, dass er das vermutlich sogar glaubt.
    Und seine Anhänger glauben es IHM, ganz ohne Beweise.
    So wie "noch nie war einer härter gegenüber Russland und China".
  • TanookiStormtrooper 10.08.2020 12:20
    Highlight Highlight "Der Raum neben George Washington wirkt auf den ersten Blick zwar nach einem geeigneten Platz, aber die Beschaffenheit des Steins ist nicht stabil."

    Dann passt es ja, Trump ist ja auch alles andere als stabil. 🤣
  • Enzo Bolognese 10.08.2020 12:18
    Highlight Highlight ein nicht stabiles Gestein -quasi Fake-Gestein- als Untergrund für dieses Gesicht ist doch sehr passend. Das wäre dann in ein paar Jahren wegerodiert.
  • alingher 10.08.2020 12:16
    Highlight Highlight Der Stein ist dort nicht stabil? Es wäre schon ziemlich witzig, wenn sie ihn dorthin meisseln und dann als erstes die Haare abbröckeln würden...
  • Rellik 10.08.2020 12:10
    Highlight Highlight Wie wärs denn mit einem Deal für den grossen Dealmaker: Sein Kopf wird dort hineingemeisselt, dafür tritt er bei den Wahlen nicht mehr an. Wäre doch ein Win-win ;)
  • landre 10.08.2020 12:02
    Highlight Highlight Solange der Kongress keine Drogentests im White House einführt, glaube ich nicht dass die dort bezüglich psychotrope Substanzen sauber sind...Ideen wie die oben im Artikel können normal taktierende Synapsen unmöglich produzieren.
  • Hubi128 10.08.2020 11:58
    Highlight Highlight Ist schon wieder der 1. April?
    • gilbertg 10.08.2020 20:34
      Highlight Highlight Nein - "Mount Trumpmore"-Day
  • Menü 1 mit Suppe 10.08.2020 11:54
    Highlight Highlight "aber die Beschaffenheit des Steins ist nicht stabil". Zum Glück ist das Genie wenigstens stabil......
  • Linus Luchs 10.08.2020 11:46
    Highlight Highlight Kann mir nicht vorstellen, dass Trump sich auf einer Höhe mit den anderen sieht, und dann erst noch aussen am Rand. Trump will es so:
    Benutzer Bild
  • Hades69 10.08.2020 11:43
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
    • Autokorrektur 10.08.2020 13:51
      Highlight Highlight Danke!
  • Pisti 10.08.2020 11:42
    Highlight Highlight Das hätte Trump längst verdient. Würde dann sicher auch mehr Touristen anziehen. Keep America Great! 💪💪
    • Revan 10.08.2020 17:09
      Highlight Highlight Unbedingt. Dazu braucht es selbstverständlich noch einen nach ihm benannten Flugzeugträger und eine Bibliothek. Man sollte auch überlegen ob man das Land nicht in United States of Trump umbenennen soll.
      Sein Gesicht auf dem Dollar wäre sicherlich auch das mindeste für den Greatest President of all Time.
      /ironie off
  • Kanuli 10.08.2020 11:39
    Highlight Highlight Das wohl Schlimmste was man tun kann, ist einem Narzissten geben was er am meisten begehrt (von seiner Tochter mal abgesehen).
  • Frankygoes 10.08.2020 11:34
    Highlight Highlight Erst mal die zweite Amtszeit abwarten. Ausserdem, warum sollte sich Trump den Berg mit drei anderen Nasen teilen, wenn er sie doch alle so überstrahlt.
    • leu84 10.08.2020 12:30
      Highlight Highlight So wie Richie Rich ein eigener Juwelen-Bunker
    • Kanuli 10.08.2020 13:24
      Highlight Highlight @leu84: Wenn Sie schon Richie Rich referenzieren: Der Rushmore dort war eben KEIN Juwelen-Bunker, das dachten nur die Bösewichte. Das Geld lag auf Banken, während der Berg die "wertvollsten Schätze" beinhaltete, wie Zeichnungen des Kindes, und andere Erinnerungsstücke der Familie.
  • Varanasi 10.08.2020 11:32
    Highlight Highlight Eins muss man sagen, zwischen den anderen grauen Köpfen, wäre Trumps orangefarbener, sicherlich voll der Hingucker.
    • MartinZH 10.08.2020 12:42
      Highlight Highlight Als Farbklecks dazwischen wäre es vielleicht noch ein Hingucker. Aber so wäre er ja "das fünfte Rad am Wagen". Und dass er (jetzt und danach für immer) "völlig daneben" ist, will er ja nicht wahrhaben – wie übrigens auch alle seine Anhänger, Abhängigen, Verehrer, Fans und – last but not least – alle seine Wählerinnen und Wähler.
  • hemster (eidg. dipl. Rechtschreibfehler) 10.08.2020 11:32
    Highlight Highlight der ultimative roundhouse kick für trumpl wäre, wenn man seinen kopf sichtbar tiefer als die andere köpfe in den stein hauen würde. DAS würde sein Ego nicht verkraften
  • Firefly 10.08.2020 11:31
    Highlight Highlight Der Stein ist leider nicht orange genug.
    • Bubalibre 10.08.2020 12:56
      Highlight Highlight Da bräuchte es schon den Ayers Rock
  • Ichwillauchwassagen 10.08.2020 11:27
    Highlight Highlight Geht gar nicht.

    Der Fels dort ist nicht Orange
  • swisskiss 10.08.2020 11:24
    Highlight Highlight Uebrigens: Mount Rushmore ist KEIN bundestaaliches Monument, sondern ein nationales. Da hat weder das Weisse Haus, noch die Gouverneurin von North Dakota das Sagen, sodern der Kongress der Vereinigten Staaten.

    Aber Hauptsache wieder mal in den Medien präsent, mag es noch so absurd sein, von wichtigen Themen ablenken und die Gegnerschaft schön beschäftigt halten.

    Nochmals und immer wieder. Wer dem Idioten soviel Aufmerksamkeit und Raum zugesteht, verhält sich noch idiotischer!
  • ingmarbergman 10.08.2020 11:11
    Highlight Highlight Das Ding sollte besser gesprengt werden.
    Das Land auf welchem das Monument steht, gehört den Lakota und gilt ihnen als heilig.
    • Kruk 10.08.2020 11:36
      Highlight Highlight Ist eine Reparatur nicht möglich?

      Anstatt zu sprengen könnte man es ja in seine ursprüngliche Form bringen.
    • Peter Vogel 10.08.2020 12:16
      Highlight Highlight Die Lakota dürften gutes Geld damit verdienen.
    • BlueRose 10.08.2020 12:31
      Highlight Highlight genau!

      Dieser heilige Berg wurde den Lakotas gestolen!

      Auch sehenswert in der Gegend ist Crazy Horse
    Weitere Antworten anzeigen
  • smartash 10.08.2020 11:10
    Highlight Highlight «...einem geeigneten Platz, aber die Beschaffenheit des Steins ist nicht stabil»

    nicht stabli für das stable Genius 😂

    und es stellt sich mal wieder die Frage: hat der Typ unglaublich viel (oder wenig in dem Fall 😂), dass er kompensieren muss? Oder ist er einfach nur größenwahnsinnig?
    Oder beides? Werden wir es je erfahren?
    • TanookiStormtrooper 10.08.2020 12:25
      Highlight Highlight Laut Pornosternchen Stormy Daniels ist da wirklich nicht viel, es sehe aus wie der Pilz in Mario Kart.
      (Ja, sie hat mir Mario Kart damit auch verdorben... 😒)
  • Der_Andere 10.08.2020 11:10
    Highlight Highlight «Basierend auf all den vielen Errungenschaften der letzten dreieinhalb Jahren – vielleicht mehr als jede andere Präsidentschaft [...]."

    Lächerlich. Einfach nur lächerlich.
    Der gute Donald hatte wohl einen Fensterplatz in der teuren Privatakademien wenn gerade Geschichte da Thema war.
    Für diesen Primaten wohl unvorstellbar, dass es tatsächlich Präsidenten gab, die viel für dieses Land getan haben. Lincoln, beide Roosevelts, Johnson wären da Beispiele, die einem spontan in den Sinn kommen.

    Aber er kann seine Visage ja irgendwo in den Trump Tower einmeisseln lassen, wenn er so geil darauf ist.
  • [CH-Bürger] 10.08.2020 11:08
    Highlight Highlight W T F ?!?!

    er hätte wohl am liebsten auch ejne goldene Statue, die sich nach der Sonne ausrichtet...! (solls ja geben...) 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️
    • Glenn Quagmire 10.08.2020 11:37
      Highlight Highlight So ein Quatsch! Die Sonne würde sich denks nach der Statue ausrichten, nicht umgekehrt!
      Benutzer Bildabspielen
  • Herman Munster 10.08.2020 11:00
    Highlight Highlight Ein Kompromiss Vorschlag!
    Macht doch beim Besucher Komplex in jedes Pissoir Seinen Kopf als Ziel und in jede WC Schüssel unten auch!
    Es wird für jeden Besucher ein bleibendes Erlebnis sein.
    Das ist doch was Trump will!
    • Garp 10.08.2020 11:45
      Highlight Highlight Da komm ich als Frau aber zu kurz 😂 .
    • Therealmonti 10.08.2020 12:00
      Highlight Highlight Klasse Idee. Dann fahre ich bei meinem nächsten US-Trip zum Mount Rushmore, esse drei Tage zuvor nur Bohnen und trinke Unmengen schlecht schmeckendes US-Bier (gibt es auch gut schmeckendes?) - und gehe dort auf die Toilette.
    • TanookiStormtrooper 10.08.2020 12:21
      Highlight Highlight Super Idee! Aber dürfen da auch nur russische Prostituierte reinpinkeln? Sonst ist die Installation ja nicht wahrheitsgetreu... 🤣
    Weitere Antworten anzeigen
  • MartinZH 10.08.2020 10:58
    Highlight Highlight Absurd und total daneben! 😝 Völlige Naturverschandelung! 😲
  • Dr. Unwichtig 10.08.2020 10:56
    Highlight Highlight Beste Idee ever: Neben den vier grossen Präsidenten Roosevelt, Washington, Jefferson und Lincoln braucht es mit Trump unbedingt den unfähigsten aller Zeiten. Nur dann ist das Monument wirklich ausgewogen....
    • Firefly 10.08.2020 11:28
      Highlight Highlight Genau, dies würde auch korrekt eine Gesetzmässigkeit zum Ausdruck bringen, die da lautet: Es braucht leider nur einen, um die harte, gute Arbeit von vier hervorragenden Erneuerern kaput zu machen.
    • rYtastiscH 10.08.2020 13:23
      Highlight Highlight Naja ich weiss ja nicht..
      Jefferson besass etwa 150, Washington gar an die 400 Sklaven.
      Auf Lincoln geht die grösste Massenhinrichtung der USA zurück, als er aufständische Sioux richten lies.
      Über Teddy weiss ich nicht bescheid, doch ist es fraglich, die restlichen Männer als "hervorragende Erneuerer" zu bezeichnen. Alle gingen Sie über Leichen von Minderheiten!

Explosive Woodward-Tapes: Trump «wollte Corona-Gefahr immer herunterspielen»

Fast täglich erscheinen neue Enthüllungs-Bücher über Donald Trump. Das neueste ist von Starautor Bob Woodward. Es ist aus einem Grund gefährlicher für den Präsidenten als alle anderen: Es existieren Audio-Aufnahmen. Am Mittwochabend nahm Trump erstmals Stellung zum Buch.

Jetzt ist es auf Band: Donald Trump wusste bereits Anfang Februar über die Gefährlichkeit des Coronavirus Bescheid. In der Öffentlichkeit spielte der Präsident die Bedrohung aber wiederholt herunter und verglich das Virus mit der Grippe.

Dies geht aus dem neuen Buch «Rage» Bob Woodward hervor. Der Starautor hat 18 Mal mit dem Präsidenten gesprochen und die Aussagen Trumps aufgenommen. Unter anderem berichteten die Washington Post und CNN vorab darüber. Die Aufnahmen fanden mit der …

Artikel lesen
Link zum Artikel