DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
36 Paraden gegen Predators

Jonas Hiller ist vor Olympia in bestechender Form

09.02.2014, 07:55
Hiller blockt einen Schuss von Nashvilles Fisher. Der Schweizer ist bereit für Olympia.
Hiller blockt einen Schuss von Nashvilles Fisher. Der Schweizer ist bereit für Olympia.Bild: AP/FR170793 AP

Vier Schweizer standen bei Nashville - Anaheim auf dem Eis. Für Roman Josi und Simon Moser war es bereits die dritte Niederlage in Folge mit Nashville. Moser konnte mit dem Assist zum 1:0 in der 12. Minute immerhin seinen ersten Skorerpunkt in der NHL verbuchen. Josis Abend verlief mit einer Minus-2-Bilanz dagegen nicht nach Wunsch. Der Berner lenkte gar in der 19. Minute einen Schuss von Ryan Getzlaf unhaltbar für seinen eigenen Goalie zum 1:1-Ausgleich ab.

Auf der gegnerischen Seite zeigte sich Jonas Hiller dagegen in blendender Olympia-Form. Mit 36 Paraden brachte er die Gegner an den Rand der Verzweiflung. «Hiller machte den Unterschied aus», musste Nashville-Coach Barry Trotz neidlos anerkennen. Auch Luca Sbisa, der nicht nach Sotschi fliegen wird, kam für Anaheim zum Einsatz. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Challenge League: Wil gerät in den Abstiegsstrudel

Der Verbleib des FC Wil in der Challenge League ist akut gefährdet. Das 3:4 daheim gegen Schaffhausen war das achte Spiel in Serie, in welchem den Ostschweizern kein Sieg glückte. Das knappe Resultat täuscht etwas darüber hinweg, dass der Sieg der Schaffhauser hoch verdient war. Der Mann des Spiels war Schaffhausens Goalgetter Davide Mariani. Er schoss die erste drei Tore seiner Mannschaft vom 0:1 zum 1:3 und bereitete überdies das vorentscheidende 4:2 nach 85 Minuten vor.

Zur Story