Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wir sollten nicht immer klagen

An alle ewigen Jammeri in der Schweiz: Uns geht es extrem gut – so gut, dass wir in diesen 12 Disziplinen Weltspitze sind

Image

Quellen

Durchschnittsvermögen pro Erwachsener

Netto Geldvermögen pro Kopf (Schuldenbereinigt)

Multimillionäre (mehr als 100 Millionen Dollar) pro 100'000 Einwohner

Verhältnis des Einkommens der reichsten 10% zu den ärmsten 10%

Goldreserven pro Kopf

Schönheitsoperationen pro 10'000 Einwohner

Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft (WEF-Index 2013-2014)

Innovations-Fähigkeit (Global Innovation Index)

Umweltschutzranking (ökologische Leistungsbilanz laut EPI 2014)

Ausgaben für Bio-Produkte pro Jahr

Schokoladenkonsum pro Jahr

Medaillen-Punkte an der Berufs-WM 2013



Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 08.05.2014 23:33
    Highlight Highlight Wie glücklich wir damit wohl sind? Und die Suizidrate gehört auch zu den höchsten. Als vorsicht wer glaubt, dass man Geld essen kann.
  • Montecristo 08.05.2014 21:59
    Highlight Highlight Innovationsfähigkeit: Ein eher schwammiger Begriff...
  • Jol Bear 08.05.2014 20:51
    Highlight Highlight Soweit die statistischen Zahlen. Nun muss daraus eine Erkenntnis formuliert werden. Also, wir Schweizer sehen hässlich aus (viele Schönheitsoperationen) und essen Unmengen Schokolade, was dann zu schlechten Zähnen führt, welche mit Zahngold geflickt werden. Das führt dann dazu, dass pro Kopf ein grosses Goldvermögen eingebaut ist.
  • Montecristo 08.05.2014 19:20
    Highlight Highlight Wenn ich 2 Poulets esse und mein Kollege keins, haben wir laut Statistik im Schnitt je 1 Poulet gegessen. Und die Realität? Einer ist satt, der andere hungert...
    Soviel zum Thema Statistik.
    Weitere Antworten anzeigen