DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Shaqiri versuchte gegen Bröndby viel, doch nicht alles gelang wunschgemäss.
Shaqiri versuchte gegen Bröndby viel, doch nicht alles gelang wunschgemäss.Bild: keystone

Glückloser Shaqiri siegt mit Lyon klar – Sow darf gegen Frey erst spät jubeln

30.09.2021, 23:23

Europa League

Die Resultate:

» Alle Resultate und Tabellen findest du in unserem Resultate-Center.

Lyon – Bröndby 3:0

Olympique Lyon hat in der Europa League im zweiten Spiel den zweiten Sieg gefeiert. Die Franzosen gewannen das Heimspiel gegen Bröndby problemlos 3:0. Der Kameruner Karl Ekambi war mit zwei Toren innert sieben Minuten der Matchwinner für den Ligue-1-Klub, der nach dem 1:0-Erfolg von Sparta Prag gegen die Glasgow Rangers die Gruppe A anführt. Xherdan Shaqiri stand für die Mannschaft von Peter Bosz in der Startformation und war bis zu seiner Auswechslung nach 73. Minuten ein Aktivposten in der Offensive. Bei seinen Abschlüssen blieb er allerdings ohne Fortune.

Lyon - Bröndby 3:0 (0:0)
SR Lechner (AUT).
Tore: 64. Ekambi 1:0. 71. Ekambi 2:0. 86. Aouar 3:0.
Bemerkungen: Lyon mit Shaqiri (bis 73.).

Antwerpen – Frankfurt 0:1

Eintracht Frankfurt kam derweil gegen Antwerpen spät zum ersten Sieg. Der Halbfinalist von 2019 besiegte dank eines Penaltytreffers von Gonçalo Paciencia in der 91. Minute die Belgier mit 1:0. Djibril Sow, der im Mittelfeld eine auffällige Partie zeigte, wurde bei den Deutschen in der Nachspielzeit ausgewechselt. Michael Frey konnte nach seiner Einwechslung zur Pause für Antwerpen keine entscheidenden Akzente setzen.

Royal Antwerp - Eintracht Frankfurt 0:1 (0:0)
SR Kehlet (DEN).
Tor: 91. Paciencia (Foulpenalty).
Bemerkungen: Royal Antwerp ab 46. mit Frey. Eintracht Frankfurt bis 93. mit Sow.

Paciencia bejubelt seinen Penalty-Siegtreffer.
Paciencia bejubelt seinen Penalty-Siegtreffer.Bild: keystone

Celtic – Leverkusen 0:4

Gerardo Seoane bleibt mit Bayer Leverkusen auf Kurs Richtung Gruppensieg. Das Team des Schweizer Trainers gewann auswärts bei Celtic Glasgow 4:0 und führt die Gruppe G punktgleich mit Betis Sevilla an, das bei Ferencvaros in Ungarn 3:1 siegte.

Celtic Glasgow - Bayer Leverkusen 0:4 (0:2)
SR Di Bello (ITA).
Tore: 25. Hincapie 0:1. 35. Wirtz 0:2. 58. Alario 0:3 (Penalty). 94. Adli 0:4.
Bemerkung: Celtic mit Ajeti (ab 74.).

Conference League

Die Resultate

» Alle Resultate und Tabellen findest du in unserem Resultate-Center.

Union Berlin – Maccabi Haifa 3:0

Union Berlin - Maccabi Haifa 3:0 (1:0)
SR Walsh (SCO).
Tore: 33. Voglsammer 1:0. 48. Behrens 2:0. 76. Awoniyi 3:0. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Sieger der Europa League / des UEFA Cup

1 / 30
Alle Sieger der Europa League / des UEFA Cup
quelle: keystone / ina fassbender / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

YB schlägt ManUnited – und die Kommentatoren drehen völlig durch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liverpool, City und Chelsea im Gleichschritt +++ Inter und Milan siegen, Napoli stolpert

Chelsea bleibt weiterhin Leader in der Premier League. Die Blues gaben auswärts bei Watford trotz einer durchzogenen Leistung keine Punkte ab. Hakim Ziyech schoss seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit zum Sieg.

Zur Story