Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cantona hat gerade eine grossartige Dankesrede gehalten (nicht nur Ronaldo ist verwirrt)



Langweilige 08/15-Auftritte sind nichts für Eric Cantona. Und der französische Fussballgott enttäuschte seine Fans nicht, als ihm anlässlich der Champions-League-Auslosung in Monaco der «President's Award» der UEFA verliehen wurde. Bei Cantonas Dankesworten konnte man die Fragezeichen in den Gesichtern der Fussballstars im Saal förmlich sehen:

Die Spielmacher-Legende von Manchester United startet mit einem Shakespeare-Zitat. So weit, so ungewöhnlich. Danach spricht Cantona davon, wie die Menschheit den Alterungsprozess aufhalten könne und bald unsterblich sein werde. «Nur Unfälle, Verbrechen und Kriege können uns noch töten. Aber leider werden sich Verbrechen und Kriege häufen. Ich liebe den Fussball. Vielen Dank.»

Das Highlight nebst der Rede an und für sich: Wie Lionel Messi angestrengt versucht, den Sinn in Cantonas Worten zu finden (oder wie er einfach so tut als ob). Und vor allem der Blick von Cristiano Ronaldo, der nicht weiss, ob er hier gerade bei der versteckten Kamera ist und von einem als alten Mann mit Schiebermütze und Bart verkleideten TV-Promi verarscht wird:

Die Sache mit den Möwen und den Sardinen

Vor einem Vierteljahrhundert hätte wohl noch keiner daran gedacht, dass dieser Eric Cantona jemals von einem UEFA-Präsidenten einen Preis erhalten wird. Der Franzose war ein besonders streit- und rauflustiger Zeitgenosse, selten lagen Genie und Wahnsinn so nahe beisammen wie bei ihm.

Tiefpunkt (er selber bezeichnete den Moment allerdings rückblickend als Höhepunkt seiner Karriere) war, als Cantona einen Zuschauer, der ihn wüst beleidigt hatte, mit einem Kung-Fu-Tritt niederstreckte. Er wurde für ein halbes Jahr gesperrt – und gab danach eine legendäre Pressekonferenz, an der er bloss einen einzigen Satz sagte:

«When the seagulls follow the trawler, it's because they think sardines will be thrown into the sea. Thank you very much.»

abspielen

«Die Möwen folgen dem Fischkutter, weil sie glauben, dass die Sardinen wieder ins Meer geworfen werden. Danke.» Video: YouTube/NewsAndOffersNow

Der Satz sei ihm spontan eingefallen, verriet Cantona später. «Als diese ganzen Sportjournalisten vor mir sassen und mit gierigen Augen darauf warteten, dass ich ihnen eine Sensation liefere. In dem Moment hatte ich das Bild des Fischkutters vor mir, dem die Möwen folgen.»

Eric Cantona war noch nie ein 08/15-Typ. Und wird es in diesem Leben wohl auch nicht mehr werden. (ram)

Grosse Fussballer, die nie an einer WM waren

Gute Reden? Kann Emily auch …

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

29
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
29Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Janorian 31.08.2019 11:13
    Highlight Highlight Ist nur mir der Zuschauer der in der Nase bohrt aufgefallen?
  • -xoop- 30.08.2019 19:55
    Highlight Highlight Eric Cantona ist doch jetzt Schauspieler. Das merkt man hier ein bisschen.
  • pamayer 30.08.2019 17:42
    Highlight Highlight LooKING for ERIC.
    Wunderbarer Film mit Catona in der Buddy Hauptrolle. Wahnsinn.

    Play Icon
  • zellweger_fussballgott 30.08.2019 15:49
    Highlight Highlight Schade watson. Eine Schlagzeile wie in jeder anderen Zeitung. Dabei wollt ihr doch "News ohne Blabla". Eric Cantona verwendete diese Metapher in seiner Dankesrede zur Kritik an die UEFA/FIFA. Ein kleine Nachforschung wäre angebracht.
  • P. Silie 30.08.2019 15:18
    Highlight Highlight Messi spricht kein Englisch.. er mag etwas verstehen, aber definitiv nicht Cantonas Worte, deshalb sein Gesicht.. aber es hätte ja auch wie im Video sein können...
    Play Icon
  • joe 30.08.2019 10:49
    Highlight Highlight commissioner of football
    Play Icon
  • Hipster mit Leggins 30.08.2019 10:42
    Highlight Highlight George Best, Karli Odermatt, Cantona, Beckenbauer schaut auch mal deren Spiele über 90 min. an. Heute würde einem das Gesicht einschlafen, der Fussball war so statisch und wenig technisch. Aber hey, lass uns sagen früher war alles besser... Altes Hippster-Syndrom. Ich tschuttete schon mit Cantona als er noch Boule-Profi war...
    • tr3 30.08.2019 11:32
      Highlight Highlight Wenig technisch. Alles klar. Nix konnten die mit dem Ball, aber grad gar nix. 🤦🏻‍♂️
    • Hipster mit Leggins 30.08.2019 11:44
      Highlight Highlight Soll heissen, sie waren viel weniger komplett. Heute muss ein Angreifer, dribbeln, schiessen, flanken, köpfeln, pressen, raum-, manndecken, etc. können. Ein Hrubesch war dagegen eine Eisenkugel auf einem menschlichen Körper. Immer mit dem Kopf feste drauf... Beckenbauer hat in vielen Spielen die Mittellinie nicht überschritten etc. etc.
    • sottosopra 30.08.2019 11:46
      Highlight Highlight Mit den damaligen Verteidigern wären die heutigen Stars keine Stars. Man stelle sich Gentile vs Neymar vor.
      Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen
  • wustasoos 30.08.2019 09:54
    Highlight Highlight Grossartig: mir ist‘s wie Messi und Ronaldo ergangen, geht mir aber meist so, wenn Franzosen englisch sprechen 😂
  • ROGA95 30.08.2019 09:03
    Highlight Highlight "You have something against me. You're French, probably. ... You're all weirdos."

    Stefanos Tsitsipas, US Open 19
    Benutzer Bild
  • Amazing Horse 30.08.2019 08:08
    Highlight Highlight Herrlich! Living Legend! 😅
  • Tenno 30.08.2019 08:05
    Highlight Highlight Ach waren das noch Zeiten als es im Fussball moch richtige Typen gab.
    Cantona, Gazza, Jones etc..
    Sie waren sicher keine Vorbilder neben dem Platz aber sie waren auch keine Social Media Pflaumen die keine Eckem und Kanten hatten.
    • greeZH 30.08.2019 08:19
      Highlight Highlight Die haben allerdings auch nicht allzu viel gewonnen.
      Ich mag mich an ein Zitat von Cantona erinnern als er Didier Deschamps als Wasserträger bezeichnet hat. Ok, Deschamps ist jetzt zweifacher Weltmeister, einmal als Captain, einmal als Trainer.
      Aber hey, Cantona ist ein cooler Typ.
    • GenerationY 30.08.2019 08:21
      Highlight Highlight Jaja früher war alles besser... als der Cantona noch einen Fan attakierte und Tätlichkeiten auf dem Platz verteilte. Ein echter Mann!

      Nicht wie heute dieser plöde plöde Neymar, der - ähhh eine Fan attakiert... Und Pepe und Ramos, die - ähhh - Tätlichkeiten auf dem Platz verteilen.

      Kann mit den „Früher-war-alles-besser-Typen“ nicht so viel anfangen...
    • Judge Dredd 30.08.2019 08:55
      Highlight Highlight GenerationY
      Früher war mitnichten alles besser... ABER, der Fussball war ein Anderer, nicht vergleichbar mit heute. Er war härter und ehrlicher.

      Schauen sie sich als Beispiel nur dieses eine Video an, in welchem Vinnie "die Axt" Jones seine beste Blutgrätsche gegen Cantona auspackt. Dieser liegt keine halbe Sekunde auf dem Boden, kein sterbender Schwan, nichts (jetzt stellen sie sich Pepe oder Neymar vor 🙈).



      Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen
  • René Obi (1) 30.08.2019 08:03
    Highlight Highlight Schon lange nicht mehr so gelacht. Ich versuche mich immernoch zu zu erholen. ggnnnniiihihiihihiii...
  • Winschdi 30.08.2019 08:00
    Highlight Highlight #teamcantona
  • My Senf 30.08.2019 07:50
    Highlight Highlight Sieht eher nach Schrecken aus als der Versuch zu verstehen.
    Ich glaube sie versuchen angestrengt sich zu erinnern wie viele Kopfbälle sie schon gemacht haben. Ob es mehr sind als bei Eric
    Übrigens der seagulls Spruch ist Legende!
  • wasps 30.08.2019 07:46
    Highlight Highlight Genial. Cantona aber auch die zwei Supertschutter, wie sie sowas von belämmert reinschauen.
  • Zaungast 30.08.2019 07:44
    Highlight Highlight Ich sitze im Büro und ziehe meinen Hemdkragen hoch. Grossartiger Typ!

Es ist geschafft! Die Schweiz fährt dank Kantersieg gegen Gibraltar an die EM

Artikel lesen
Link zum Artikel