DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mittelfeldspieler kommt

Thuns Schneuwly wechselt zum FC Zürich – Kiwi-Natispieler ins Berner Oberland

03.01.2015, 09:0803.01.2015, 15:16
Christian Schneuwly wechselt nach Zürich.
Christian Schneuwly wechselt nach Zürich.Bild: Martin Meienberger/freshfocus

Der FC Zürich verstärkt sich auf die Rückrunde mit Christian Schneuwly. Der Mittelfeldspieler unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2018.

Schneuwly erzielte in der Vorrunde beim FC Thun in 17 Einsätzen vier Tore und fünf Assists. Der 26-Jährige spielte in der Schweiz bereits bei Thun, Biel und YB. Der ehemalige Nachwuchsinternationale ist im Mittelfeld vielseitig einsetzbar.

Thun hat bereits einen Ersatz für Schneuwly, der seit 2011 bei Thun unter Vertrag stand, gefunden. Vom VfB Stuttgart wird der neuseeländische Nationalspieler Marco Rojas für eine halbes Jahr ausgeliehen. Der 23-Jährige war in der Vorrunde an Greuther Fürth ausgeliehen. «Rojas war bereits im vergangenen Sommer ein Thema. Wir freuen uns, dass es jetzt geklappt hat», freut sich Thuns Sportchef Andres Gerber über den Allrounder im offensiven Mittelfeld. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Weil Cristiano Ronaldo einen Penalty verschiesst: Real verliert Barça im Titelrennen aus den Augen

Der FC Barcelona feiert in der 36. Runde der Primera Division einen lockeren 2:0-Heimsieg gegen Real Sociedad. Der brasilianische Superstar Neymar bringt die klar dominierenden Katalanen kurz nach der Pause 1:0 in Führung. 

Zur Story