Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei «Nine Darter» im gleichen Spiel

Dieser Mann schafft die Reaktion des Jahres – nachdem sein Gegner einen «Nine Darter» wirft, schlägt er beeindruckend zurück



abspielen

Beim 501-er Dartspiel braucht es mindestens neun Pfeile, um die Punkte auf null zu reduzieren und den Durchgang (Leg) damit zu beenden. Der Spielmodus «Double-In»,  macht die perfekte Runde nochmals deutlich schwieriger. Bis gestern wurden überhaupt erst 36 «Ninedart-Finishes» im Fernsehen gezeigt. Zehn davon gehen auf das Konto von Superstar Phil Taylor, zuletzt gelang ihm dies am 23. Juli.

In der zweiten Runde des PDC World Grand Prix, in der Nacht auf heute, liess James Wade das Publikum mit seinem «Nine Darter» ausflippen. Kurze Zeit später sorgte dann sein Gegner Robert Thornton für einen historischen Moment, indem er ebenfalls einen «Nine Darter» warf. Es war das erste Mal überhaupt, dass zwei Gegner in der selben Partie einen «Nine Darter» werfen.

Der Kommentator und das Publikum sind dementsprechend aus dem Häuschen. Selbst James Wade und Robert Thornton können es nicht fassen und verneigen sich gegenseitig. Der Sieg ging übrigens an James Wade – aber wen interessiert bei solch einer Partie schon wer gewonnen hat? (zap)
video: youtube/vonKarasz

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Klopp über knappe «Ballon d'Or»-Entscheidung: «Viele Leute sehen es ein wenig anders»

686 Stimmen für Lionel Messi, 679 für Virgil van Dijk: Gerade einmal sieben Votes haben bei der Wahl des diesjährigen «Ballon d'Or»-Gewinners den Ausschlag gegeben. Es war die knappste Entscheidung im 21. Jahrhundert, FIFA-Weltfussballer Messi lag am Ende haarscharf vor Europas Fussballer des Jahres van Dijk.

Anders als bei «The Best»-Wahl der FIFA, wo Trainer und Captains der Nationalmannschaft sowie 200 Medienvertreter abstimmen können, wird der «Ballon d'Or» von einer Jury, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel