DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Theresa May verliert bei der Verkündung des Rücktritts die Fassung.
Theresa May verliert bei der Verkündung des Rücktritts die Fassung.Bild: EPA/EPA

Aus May wird ein Meme. Es ist lustig. Und ein bisschen fies. #sorryformay

27.05.2019, 10:1127.05.2019, 14:18

Was ist passiert?

Am Freitag traf ein, was erwartet wurde: Die britische Premierministerin Theresa May gab ihren Rücktritt bekannt. Sie bleibt noch bis zum 7. Juni Chefin der Tories, danach soll jemand anders übernehmen.

Theresa May spaltet die Meinungen. Viele schätzen ihren unermüdlichen Einsatz für einen geordneten Brexit, andere kritisieren, dass sie gar nichts erreicht habe. Der britische Nachrichtenmoderator Eylon Levy setzte einen Tweet ab, der genau diese Ambivalenz einfangen soll:

«Das ist so ein eindringliches Foto. Was immer man über Theresa Mays Erfolge als Premierministerin denkt, es ist unmöglich, dass sie einem als Person nicht leid tut.»

So reagiert das Internet

Nun ja ... Twitter-Nutzer sahen das ein bisschen anders. Das Foto ging schnell viral. Der Text blieb derselbe, das Foto wurde ausgetauscht. Und zwar durch fiktive Bösewichte und Diktatoren wie etwa: ...

Lustig oder fies?

Danach wurde die Diskussion über Mays Amtszeit erst recht gestartet. Levy, der Verfasser des Ursprungstweets, appellierte an die Leute, dass sie sich zusammenreissen sollten.

Owen Jones, ein Kolumnist des Guardians, sah es anders: «Theresa May zeigte weder bei Windrush, noch Grenfell so viele Emotionen. Schlussendlich vergoss sie nur wegen ihrer eigenen Karriere Tränen.»

Was meinst du?

(jaw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 20 Cartoons fassen das Brexit-Chaos perfekt zusammen

1 / 22
Diese 20 Cartoons fassen das Brexit-Chaos perfekt zusammen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein chaotischer Brexit hätte für die EU verheerende Folgen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Madison Pierce
27.05.2019 10:41registriert September 2015
Meine persönliche Meinung: man soll allen Menschen mit Respekt begegnen und sie nicht persönlich angreifen oder auslachen. Ihre Ansichten darf und soll man natürlich kritisieren.

Sie eine "schlechte Premierministerin" zu nennen ist völlig in Ordnung, nicht aber, sie für ihre Emotionen auszulachen.
25312
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bratansauce
27.05.2019 11:06registriert Juni 2018
Ich finde das Niveau, auf dem wir uns hier befinden ziemlich primitiv. Die gute Frau mag Fehler gemacht haben, aber sie hatte auch den verschissensten Job im Königreich. Die Emotionen zeigen ja im Grunde nur, dass sie mit Herz dabei war.
23612
Melden
Zum Kommentar
avatar
aglio e olio
27.05.2019 12:02registriert Juli 2017
Das ist schon Mobbing. Man kann von ihr halten was man will, aber dies ist schwach. Zudem, glaubte jemand daran, dass sie oder jemand anders auch nur den Hauch einer Chance beim Brexit-Kasperletheater hätte, bzw gehabt hätte?
12213
Melden
Zum Kommentar
16
Zahltag für Boris: Schwere Verluste für Johnsons Partei

Die Konservative Partei von Premierminister Boris Johnson hat bei den Kommunal- und Bezirkswahlen in Grossbritannien schwere Verluste erlitten.

Zur Story