Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Internationaler Fussball, die wichtigsten Spiele

Premier League:
Bournemouth – Manchester City 1:3 (1:2)
Tottenham – Newcastle 0:1 (0:1)
Wolverhampton – Burnley 1:1 (0:1)

Bundesliga:
Leipzig – Frankfurt 2:1 (1:0)
Hertha – Wolfsburg 0:3 (0:1)

Primera Division:
Leganes – Atlético 0:1 (0:0)
Barcelona – Betis Sevilla 5:2 (1:1)

Serie A:
Udinese – Milan 1:0 (0:0)
SPAL – Atalanta 2:3 (2:1)
Verona – Bologna 1:1 (1:1)

Ligue 1:
Monaco – Nimes 2:2 (2:0)

PSG – Toulouse 4:0 (0:0)

epa07794126 FC Barcelona's forward Antoine Griezmann (C) celebrates with team mates after scoring the 2-1 during the Spanish LaLiga match between FC Barcelona and Real Betis at Camp Nou stadium in Barcelona, Catalonia, Spain, 25 August 2019.  EPA/ALEJANDRO GARCIA

Antoine Griezmann ist beim FC Barcelona angekommen. Bild: EPA

Griezmann dreht 7-Tore-Spektakel gegen Betis – auch Atalanta mit erfolgreicher Aufholjagd



Das musst du gesehen haben:

England

Bournemouth – Manchester City 1:3

Nachdem Liverpool mit einem 3:1-Sieg über Arsenal am Samstag vorgelegt hatte, zog Pep Guardiolas Manchester City am Sonntag nach. Gegen das zuvor noch ungeschlagene Bournemouth siegte der Meister aus Manchester 3:1. Sergio Agüero (15./64.), der zwei Mal erfolgreich war, und Raheem Sterling (43.) erzielten die Treffer für die Citizens. Für den englischen Internationalen Sterling war es im zehnten Spiel gegen Bournemouth bereits der 11. Treffer.

abspielen

Das 0:1 für Manchester City durch Agüero. Video: streamable

abspielen

Das 0:2 für Manchester City durch Sterling. Video: streamable

abspielen

Das 1:2 für Burnley durch Wilson. Video: streamja

abspielen

Das 1:3 für Manchester City durch Agüero. Video: streamja

Bournemouth - Manchester City 1:3 (1:2)
10'486 Zuschauer.
Tore: 15. Agüero 0:1. 43. Sterling 0:2. 45. Wilson 1:2, 64. Agüero 1:3.

Tottenham – Newcastle 0:1

Den ersten Saisonsieg erzielte Fabian Schär mit Newcastle United. Auswärts bei den Tottenham Hotspur schaffte das Team des Schweizer Internationalen, der in Newcastles Innenverteidigung gesetzt ist, dank einem Treffer von Joelinton in der 27. Minute die Überraschung. Trotz klarer Überlegenheit blieb dem Heimteam ein Treffer verwehrt.

abspielen

Das 0:1 für Newcastle durch Joelinton. Video: streamable

Tottenham Hotspur - Newcastle United 0:1 (0:1)
59'245 Zuschauer.
Tore: 27. Joelinton 0:1. - Bemerkungen: Newcastle mit Schär. (abu/sda)

Die Tabelle:

Bild

Bild: watson

Deutschland

Leipzig – Frankfurt 2:1

Erst die Vertragsverlängerung, dann das wegweisende erste Tor: Timo Werner sorgte für einen schönen Leipziger Nachmittag. Kurz vor Spielbeginn wurde bekannt, dass der Stürmer seinen Vertrag vorzeitig bis 2023 verlängert hat. Er bleibt RB damit mindestens noch eine Saison erhalten. Bayern München war Anfang Sommer interessiert, in den letzten Tagen war Werner auch beim spanischen Top-Verein Atlético Madrid ein Thema.

Beflügelt vom neuen und wohl deutlich aufgebesserten Vertrag traf Werner schon in der Startphase zum 1:0. Nach einem Corner hatte er zu viel Freiraum und bezwang Frankfurts Keeper in der nahen Ecke. Die Leipziger kontrollierten das Spiel weitgehend und kamen zehn Minuten vor dem Ende durch den Dänen Poulsen zum zweiten Tor. Das Aufbäumen der Frankfurter wurde mit dem Anschlusstor belohnt, zu mehr reichte es Adi Hütter und seinem Team nicht.

abspielen

Das 1:0 für Leipzig durch Werner. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 für Leipzig durch Poulsen. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 für Frankfurt durch Paciencia. Video: streamja

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0)
40'108 Zuschauer.
Tore: 10. Werner 1:0. 80. Poulsen 2:0. 89. Paciencia 2:1.
Bemerkung: RB Leipzig ohne Mvogo (Ersatz), Eintracht Frankfurt ohne Fernandes (Ersatz) und Sow (verletzt).

Hertha – Wolfsburg 0:3

abspielen

Das 0:1 für Wolfsburg durch Weghorst. Video: clippit

abspielen

Das 0:2 für Wolfsburg durch Brekalo. Video: streamja

abspielen

Das 0:3 für Wolfsburg durch Roussillon. Video: streamja

Hertha Berlin - Wolfsburg 0:3 (0:1)
42'738 Zuschauer.
Tore: 9. Weghorst (Foulpenalty) 0:1. 82. Brekalo 0:2. 91. Roussillon 0:3.
Bemerkung: Wolfsburg mit Mehmedi (ab 63.), ohne Mbabu und Steffen (beide Ersatz).

Die Tabelle:

Bild

Bild: watson

Spanien

Barcelona – Betis 5:2

Dem FC Barcelona war der Start in die Saison nicht gelungen. Vor einer Woche ging das erste Spiel 0:1 verloren. Und am Sonntag geriet der Favorit bei der Heimpremiere gegen Betis Sevilla früh in Rückstand. Doch der Meister reagierte im grossen Stil: Zwischen der 41. und 60. Minute schoss er vier Tore und siegte am Ende 5:2.

Die entscheidenden ersten beiden Tore erzielte der Franzose Antoine Griezmann. Der Stürmer, für 120 Millionen von Atlético Madrid gekommen, war in diesem Spiel speziell gefordert, weil bei Barcelona die verletzten Superstars Luis Suarez und Lionel Messi fehlten.

abspielen

Das 0:1 für Betis Sevilla durch Fekir. Video: streamja

abspielen

Das 1:1 für Barcelona durch Griezmann. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 für Barcelona durch Griezmann. Video: streamja

abspielen

Das 3:1 für Barcelona durch Perez. Video: streamja

abspielen

Das 4:1 für Barcelona durch Alba. Video: streamja

abspielen

Das 5:1 für Barcelona durch Vidal. Video: streamja

abspielen

Das 5:2 für Betis Sevilla durch Moron. Video: streamja

FC Barcelona - Betis Sevilla 5:2 (1:1)
79'159 Zuschauer.
Tore: 15. Fekir 0:1. 41. Griezmann 1:1. 50. Griezmann 2:1. 56. Carlos Perez 3:1. 60. Jordi Alba 4:1. 77. Vidal 5:1. 79. Loren Moron 5:2.

Leganes – Atlético 0:1

abspielen

Das 0:1 für Atlético durch Vitolo. Video: streamja

Leganés - Atlético Madrid 0:1 (0:0)
11'742 Zuschauer.
Tor: 71. Vitolo 0:1.

Bild

Bild: watson

Frankreich

PSG – Toulouse 4:0

abspielen

Das grossartige 1:0 für PSG durch Choupo-Moting. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 für PSG durch Goncalves (Eigentor). Video: streamja

abspielen

Das 3:0 für PSG durch Choupo-Moting. Video: streamja

abspielen

Das 4:0 für PSG durch Marquinhos. Video: streamja

Paris Saint-Germain - Toulouse 4:0 (0:0)
Tore:
50. Choupo-Moting 1:0. 55. Gonçalves (Eigentor) 2:0. 75. Choupo-Moting 3:0. 83. Marquinhos 4:0.

Monaco – Nîmes 2:2

Nach den zwei Niederlagen zum Auftakt schien der Weg zum ersten Saisonsieg geebnet. Die neu verpflichteten Stürmer Islam Slimani und Wissam Ben Yedder brachten Monaco bis zur Pause 2:0 in Führung. Was sollte da noch schief gehen gegen das ebenfalls punktelose Nîmes? Zum Beispiel dies: Kurz nach der Pause sah Innenverteidiger Jemerson auf Intervention des VAR für ein Foul nahe der Mittellinie die Rote Karte - ein harter Entscheid. In der Folge entglitt Monaco die Kontrolle, und Nîmes kam bis zur 82. Minute zum Ausgleich. Monaco hat damit saisonübergreifend von den letzten zwölf Meisterschaftsspielen nur eines gewonnen.

Der Schweizer Keeper Diego Benaglio sass bei Monaco erneut nur auf der Bank, obwohl die eigentliche Nummer 1, Danijel Subasic, seit Saisonbeginn verletzt ist. Benaglio ist hinter dem Kroaten und Benjamin Lecomte nur noch die Nummer 3.

abspielen

Das 1:0 für Monaco durch Slimani. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 für Monaco durch Ben Yedder. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 für Nîmes durch Philippoteaux. Video: streamja

abspielen

Das 2:2 für Nîmes durch Denkey. Video: streamja

Bild

Bild: watson

Italien

Udinese – Milan 1:0

Udinese hat in der letzten Saison lange gegen den Abstieg gespielt. In diesem Jahr will das Team aus dem Friaul zumindest im sicheren Mittelfeld Unterschlupf finden. Der Start zu dieser Mission ist schon mal gelungen. Gegen das ambitionierte Milan siegte der Aussenseiter nicht unverdient. Die Entscheidung führte der Innenverteidiger Rodrigo Becao mit einem Kopfball nach einem Corner in der 72. Minute herbei. Der Brasilianer war auf diese Saison hin von ZSKA Moskau nach Italien gekommen.

Ricardo Rodriguez lieferte beim Milan als linker Aussenverteidiger eine unauffällige Leistung ab. In der Defensive machte er kaum Fehler, nach vorne bewirkte er aber wenig. Insgesamt zeigte Milan im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Marco Giampaolo eine enttäuschende Darbietung.

abspielen

Das 1:0 für Udinese durch Becao. Video: streamja

Udinese - Milan 1:0 (0:0)
24'584 Zuschauer.
Tor: 72. Becao 1:0.
Bemerkung: Milan mit Rodriguez.

SPAL – Atalanta 2:3

Atalanta Bergamo, der überraschende Dritte der letzten Saison, gewann zum Serie-A-Auftakt auswärts gegen SPAL Ferrara nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2. Der nach der Pause eingewechselte Kolumbier Luis Muriel sorgte mit einer Doublette zwischen der 70. und 76. Minute für die Entscheidung für den Champions-League-Teilnehmer. Der Stürmer war im Sommer vom FC Sevilla nach Bergamo gekommen, in der letzten Saison hatte er leihweise für die Fiorentina gespielt.

Der Schweizer Remo Freuler stand bei den Toren von Muriel nicht mehr auf dem Platz. Der Mittelfeldspieler wurde nach 55 Minuten beim Stande von 1:2 ersetzt.

abspielen

Das 1:0 für SPAL durch Di Francesco. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 für SPAL durch Betagna. Video: streamja

abspielen

Das 2:1 für Atalanta durch Gosens. Video: streamja

abspielen

Das 2:2 für Atalanta durch Muriel. Video: streamja

abspielen

Das 2:3 für Atalanta durch Muriel. Video: streamja

SPAL Ferrara - Atalanta Bergamo 2:3 (2:1)
Tore: 6. Di Francesco 1:0. 26. Petagna 2:0. 34. Gosens 2:1. 70. Muriel 2:2. 76. Muriel 2:3.
Bemerkung: Atalanta Bergamo mit Freuler (bis 55.). (abu/sda)

Verona – Bologna 1:1

abspielen

Das 0:1 für Bologna durch Sansone. Video: streamja

abspielen

Das 1:1 für Verona durch Veloso. Video: streamja

Hellas Verona - Bologna 1:1 (1:1)
Tore: 15. Sansone (Foulpenalty) 0:1. 37. Veloso 1:1.
Bemerkung: Bologna mit Dzemaili (ab 77.).

Bild: watson

(sda/abu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Europas Rekordmeister im Fussball

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Birdie 25.08.2019 23:15
    Highlight Highlight Hoffentlich kommt Neymar nicht. Lieber Carles Perez aus dem Nachwuchs fördern und dieser 16-jährige Ansu Fati scheint auch vielversprechend zu sein. 16-jährig mit Barcelona in der Liga debütieren, der Traum eines jeden Jugendlichen.
  • DerRaucher 25.08.2019 20:40
    Highlight Highlight Die Bundesliga Tabelle stimmt btw nicht. Wolfsburg hat nun auch 6 Punkte also nehme ich an das es die Tabelle ohne die Sonntagsspiele ist.

Pep Guardiola: «Weisse sollten sich dafür entschuldigen, wie sie Schwarze behandeln»

Am Mittwoch ist der Restart in der englischen Premier League erfolgt. Dabei stand nicht nur der Fussball im Vordergrund. Auch die «Black Lives Matter»-Debatte war ein viel diskutiertes Thema.

«Weisse Menschen sollten sich dafür entschuldigen, wie wir schwarze Menschen seit über 400 Jahren behandeln», sagte Trainer Pep Guardiola nach dem 3:0-Sieg seines Teams Manchester City gegen Arsenal.

Bei der Wiederaufnahme der finanzkräftigsten Fussball-Liga des Globus waren Spieler und Trainer aller vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel