DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Unfall im Queyras-Massiv

Lawine tötet sechs Skitourenfahrer in den französischen Alpen

25.01.2015, 12:1925.01.2015, 13:25

Schneemassen haben sechs Franzosen des französischen Alpenclubs mitgerissen und getötet. Die Lawine erfasste die vier Männer und zwei Frauen am Samstag im französischen Queyras-Massiv, wie die zuständige Präfektur mitteilte.

Drei tote Tourenfahrer wurden noch in der Nacht gefunden. Die übrigen der Gruppe wurden am Sonntagvormittag nach der Wiederaufnahme der umfassenden Suche entdeckt. 

Wanderin rutscht auf Schneefeld ab und stürzt zu Tode
Im Kanton Wallis ist eine Frau beim Wandern entlang einer Suone zu Tode gestürzt. Die 32-Jährige war mit einer zweiten Person auf der Suone von Ayent in Richtung Staumauer von Zeuzier unterwegs, wie die Walliser Kantonspolizei am Sonntag meldete. (sda)

Erfahrene Skifahrer

Die etwa 50 bis 70 Jahre alten, als erfahren beschriebenen Skifahrer hatten den Angaben zufolge bei guter Wetterlage und einer mittleren Lawinengefahr ihre Tour begonnen. Seit Samstagmittag gab es den Angaben zufolge keinen Kontakt mehr zu der Gruppe.

Die von der Lawine begrabenen Skifahrer starben auf etwa 2500 Meter Höhe im Bachas-Tal. «Eine Schneebrett hatte sich gelöst und dann alle unter sich begraben», sagte ein Sprecher der Hochgebirgsgendarmerie.

Erst am vergangenen Donnerstag waren zwei Männer im Ecrins-Massiv der französischen Hochalpen in einer Lawine ums Leben gekommen. (sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Frau und Kind werden bei Selbstunfall in Auto eingeklemmt

Eine Autofahrerin ist am Sonntagnachmittag auf der Autostrasse A8 bei Kägiswil von der Strasse abgekommen. Der Wagen geriet auf eine Wiese und kippte zur Seite. Die Lenkerin und ein mitfahrendes Kind wurden im Fahrzeug eingeklemmt.

Zur Story