DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bundesliga, 23. Runde
Köln – Bayern München 0:3 (0:1)
Dortmund – Leverkusen 6:2 (2:0)
Bremen – Darmstadt 2:0 (0:0)
Mainz – Wolfsburg 1:1 (1:1)
Hoffenheim – Ingolstadt 5:2 (1:1)
Gladbach – Schalke 4:2 (2:1)
Bei Dortmund passt am Sechs-Tore-Nachmittag einfach alles zusammen.
Bei Dortmund passt am Sechs-Tore-Nachmittag einfach alles zusammen.Bild: FRIEDEMANN VOGEL/EPA/KEYSTONE

Dortmund schenkt Bayer ein halbes Dutzend ein – Gladbach zerpflückt Schalke

Bayern München reagiert mit einem Auswärtssieg in Köln auf den Punktverlust seines Verfolgers Leipzig vom Freitag (2:2). Nach dem 3:0 beträgt der Vorsprung neu sieben Punkte. Spektakel in ihren jeweiligen Heimspielen liefern Dortmund, Gladbach und Hoffenheim.
04.03.2017, 17:2605.03.2017, 00:09

Das musst du gesehen haben:

Gladbach – Schalke 4:2

Borussia Mönchengladbach hat sich in einem einseitigen Bundesliga-Abendspiel gegen Schalke verdient mit 4:2 durchgesetzt. Fabian Johnson (28./64.) avanciert mit zwei Treffern zum Matchwinner. Die weiteren Gladbach-Treffer erzielen Oscar Wendt (67.) und Raffael (76.).

Fabian Johnson muss beim 1:0 nur noch den Fuss hinhalten.Video: streamable
Gladbach kombiniert sich gekonnt zum 2:1 durch Johnson.Video: streamable

Schakes Nabil Bentaleb egalisiert das Ergebnis zwischenzeitlich durch einen verwandelten Penalty (38.), Leon Goretzka erzielt in der zweiten Halbzeit den Ehrentreffer (83.) In der Tabelle rückt Gladbach durch den Sieg vor auf Platz 8, Schalke bleibt 13. Yann Sommer spielte im Gladbach-Tor durch, Josip Drmic und Nico Elvedi kommen nicht zum Einsatz.

Auch nicht schlecht: Der Power-Kopfball von Schalkes Leon Goretzka zum 2:4.Video: streamable

Köln – Bayern 0:3

Bayern München gibt sich auch beim in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagenen 1. FC Köln keine Blösse. Das Team von Carlo Ancelotti gewinnt die Champions-League-Hauptprobe vor dem Rückspiel gegen Arsenal am Dienstag souverän mit 3:0. Die Tore erzielen für einmal nicht die Hauptverdächtigen, sondern Javi MartinezJuan Bernat und der eingewechselte Franck Ribéry. Für die beiden spanischen Verteidiger ist es der erste Saisontreffer.

Javi Martinez schleicht sich in die Mitte und netzt zum 1:0 ein.Video: streamable
Bernat erhöht mit seinem 1. Saisontor auf 2:0.Video: streamable
Auch Ribéry reiht sich kurz vor Schluss noch unter die Torschützen.Video: streamable

Dortmund – Leverkusen 6:2

Borussia Dortmund festigt mit einem 6:2-Kantersieg gegen Bayer Leverkusen den dritten Platz hinter den Bayern und RB Leipzig. In der ersten Halbzeit liefern die Gelb-Schwarzen eschon ine Galavorstellung ab. Ousmane Dembélé und Pierre-Emerick Aubameyang mit seinem 20. Saisontreffer sorgen vor der Pause für eine hochverdiente 2:0-Pausenführung.

Dembélé findet beim 1:0 die Lücke.Video: streamable
Aubameyang macht das 2:0, sein 20. Saisontor.Video: streamable

Nach Wiederbeginn lässt Dortmund etwas nach, es entsteht zumindest für kurze Zeit ein offener Schlagabtausch. Kevin Volland darf in der 48. Minute alleine aufs Tor ziehen, BVB-Keeper Roman Bürki ist bei seinem Schuss in die Kurz Ecke chancenlos.

Volland lässt Bürki beim 1:2-Anschlusstreffer keine ChanceVideo: streamable

Aubameyang erhöht mit seinem 21. Saisontreffer wenig später auf 3:1, doch Wendell bringt Leverkusen mit einem herrlichen Freistoss nochmals ran. Danach sorgen Christian PulisicAndré Schürrle und Raphaël Guerreiro mit den Toren vom 4:2 zum 6:2 doch noch für sehr klare Verhältnisse.

Aubameyang macht das 3:1, sein 21. Saisontor.Video: streamable
Guerreiro mit dem 6:2, das war's dann aber auch.Video: streamable

Kaum zu sehen ist bei Leverkusen Admir Mehmedi, der den angeschlagenen Chicharito ersetzt. Auf Bayers Trainer Roger Schmidt dürften nach der nächsten desolaten Vorstellung schwierige Zeiten zukommen. Viermal hat Bayer in den letzten sechs Spielen nun verloren.

Bremen – Darmstadt 2:0

Im Abstiegsduell zwischen Werder Bremen und dem auswärts in elf Partien noch punktelosen Schlusslicht Darmstadt haben die Gäste zunächst deutlich mehr vom Spiel. Werder, das ohne Ulisses Garcia spielt, dreht erst spät auf und holt sich dank einem Doppelpack von Max Kruse etwas glücklich, aber am Ende doch verdient die drei Punkte. In der 75. Minute trifft der ehemalige Nationalspieler per Penalty und in der 90. Minute nach einem Konter.

Kruse setzt mit dem 2:0 den Deckel drauf.Video: streamable

Mainz – Wolfsburg 1:1

Woflsburg muss sich im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Andries Jonker mit einem 1:1 gegen Mainz zufrieden geben. Nach einem Eckball von Ricardo Rodgriguez bringt Mario Gomez die «Wölfe» in der 20. Minute in Führung.

Ecke Rodriguez und Gomez köpft Wolfsburg in Führung.Video: streamable

Doch schon wenig später gelingt Jhon Cordoba nach einem unnötigen Ballverlust von Rodriguez im Mittelfeld der Ausgleich. Der verletzte Diego Benaglio muss von der Tribüne zuschauen, wie er den Ball locker ins Tor schiebt. Fabian Frei spielt bei Mainz durch und zeigt im defensiven Mittelfeld eine äusserst solide Partie.

Beim 1:1 werden die Wolfsburger gnadenlos ausgekontert.Video: streamable

Hoffenheim – Ingolstadt 5:2

Mit Steven Zuber, aber ohne Pirmin Schweger (Ersatz) und Fabian Schär kommt Hoffenheim gegen Ingolstadt nach einem zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand zu einem vor allem in dieser Höhe doch recht schmeichelhaften 5:2-Sieg.

Die Tore für die Hoffenheimer erzielen Sebastian Rudy, Andrej Kramaric, Benjamin Hübner und Adam Szalai, der einen Doppelpack schnürt. Bei Ingolstadt ist Florent Hadergjonaj am 1:1-Ausgleich beteiligt, indem er einen Einwurf schnell ausführt.

Rudy macht das 1:0 aus der Distanz.Video: streamable
Nach einem schnellen Einwurf von Hadergjonaj gleicht Ingolstadt zum 1:1 aus.Video: streamable

Die Telegramme:

Mönchengladbach - Schalke 4:2 (1:1)
54'014 Zuschauer.
Tore: 28. Johnson 1:0. 38. Bentaleb (Foulpenalty) 1:1. 64. Johnson 2:1. 67. Wendt 3:1. 76. Raffael 4:1. 83. Goretzka 4:2.
Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, ohne Elvedi, Drmic (beide Ersatz) und Sow (nicht im Aufgebot). Schalke ohne Embolo (verletzt).

Bremen - Darmstadt 2:0 (0:0)
41'000 Zuschauer.
Tore: 75. Kruse (Foulpenalty) 1:0. 92. Kruse 2:0.
Bemerkungen: Bremen ohne Ulisses Garcia (nicht im Aufgebot).

Dortmund - Leverkusen 6:2 (2:0)
79'100 Zuschauer.
Tore: 6. Dembélé 1:0. 26. Aubameyang 2:0. 48. Volland 2:1. 69. Aubameyang 3:1. 74. Wendell 3:2. 77. Pulisic 4:2. 85. Schürrle (Foulpenalty) 5:2. 92. Guerreiro 6:2.
Bemerkungen: Dortmund mit Bürki. Leverkusen mit Mehmedi (bis 66.).

1. FC Köln - Bayern München 0:3 (0:2)
50'000 Zuschauer.
Tore: 25. Martinez 0:1. 48. Bernat 0:2. 90. Ribéry 0:3.

Mainz - Wolfsburg 1:1 (1:1)
27'238 Zuschauer.
Tore: 20. Gomez 0:1. 24. Cordoba 1:1.
Bemerkungen: Mainz mit Frei. Wolfsburg mit Rodriguez, ohne Bengalio (verletzt).

Hoffenheim - Ingolstadt 5:2 (1:1)
23'028 Zuschauer.
Tore: 17. Rudy 1:0. 38. Cohen 1:1. 60. Suele (Eigentor) 1:2. 62. Szalai 2:2. 77. Kramaric 3:2. 79. Szalai 4:2. 88. Hübner 5:2.
Bemerkungen: Hoffenheim mit Zuber, ohne Schär (verletzt) und Schwegler (Ersatz). Ingolstadt mit Hadergjonaj. (sda)

Die Tabelle

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

1 / 14
Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister
quelle: epa/epa / lukas barth-tuttas
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Bundesliga-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bellingham wetterte nach Klassiker gegen den Schiri – nun droht ihm juristisches Nachspiel
Auch einen Tag nach dem Gipfeltreffen in der Bundesliga zwischen Dortmund und Bayern München (2:3) gehen die Emotionen hoch. Im Fokus steht der Schiedsrichter-Entscheid zum Siegtreffer der Bayern.

«Du gibst einem Schiedsrichter, der schon in Spielmanipulationen verwickelt war, das grösste Spiel in Deutschland. Was erwartest du?» Diese Aussage, getätigt von Dortmunds englischem Internationalen Jude Bellingham unmittelbar nach dem Spiel im norwegischen TV, sorgt für Aufregung.

Zur Story