DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alle Medaillenentscheidungen vom 25. Juli in Tokio

1 / 20
Alle Medaillenentscheidungen vom 25. Juli in Tokio
quelle: keystone / matthias schrader
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Olympia-Programm: Das läuft am Montag in Tokio



Die Highlights

Mountainbike

Mit Nino Schurter und Mathias Flückiger besitzt die Schweiz im Cross-Country-Rennen der Männer gleich zwei Trümpfe. Sowohl Schurter, der Olympiasieger von Rio de Janeiro, als auch Flückiger, der Dominator der diesjährigen Weltcup-Saison, zählen zum engsten Favoritenkreis. Herausgefordert wird das Schweizer Duo primär vom niederländischen Alleskönner Mathieu van der Poel.

ARCHIV --- ZUR MELDUNG, DASS HACKER AKTEN VON NINO SCHURTER VEROEFFENTLICHT HABEN, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILD ZUR VERFUEGUNG --- Nino Schurter zeigt seine Goldmedaille und wird bei seiner Ankunft von den Fans empfangen, am Flughafen Zuerich, in Kloten, am Dienstag, 23. August 2016. Nino Schurter steht mit 30 Jahren auf dem Hoehepunkt seiner Karriere. Mit dem Olympiasieg von Rio de Janeiro hievte sich der Buendner in einen exklusiven Kreis von Schweizer Athleten. Ein Ende seiner Dominanz ist nicht abzusehen. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Titelverteidiger Nino Schurter hofft auch in Tokio auf eine Medaille. Bild: KEYSTONE

Judo

Wie Fabienne Kocher, die am Sonntag eine Medaille knapp verpasst hat, ist auch Nils Stump viel zuzutrauen. In der Kategorie bis 73 kg gewann der Zürcher diesen Frühling EM-Bronze. Im ersten Kampf trifft Stump entweder auf den Kosovaren Akil Gjakova oder Ahmed Ayash aus dem Jemen. Gegen Gjakova hatte der Schweizer an der EM seine einzige Niederlage bezogen.

Kunstturnen

Mit dem Einzug in den Mannschaftsfinal der Männer erreichten Christian Baumann, Pablo Brägger, Benjamin Gischard und Eddy Yusof ihr grosses Ziel. Nun kämpft das Schweizer Quartett als eines der besten acht Nationen um die Medaillen. Im Final gelten die Schweizer als Aussenseiter.

Tennis

Nach ihren Startsiegen im Einzel und im Doppel stehen Belinda Bencic und Viktorija Golubic zum dritten Mal im Einsatz. In der 2. Runde im Einzel spielen beide Schweizerinnen am Montag gegen Japanerinnen. Bencic trifft auf Misaki Doi, Golubic bekommt es mit der Turnierfavoritin Naomi Osaka zu tun.

epa09360772 Viktorija Golubic of Switzerland returns a ball to Maria Camila Osorio Serrano of Colombia during the women's single tennis first round match at the 2020 Tokyo Summer Olympics at the Ariake Tennis Park in Tokyo, Japan, 24 July 2021.  EPA/LAURENT GILLIERON EDITORIAL USE ONLY

Golubic steht vor einer schwierigen Aufgabe: In der 2. Runde erwartet sie Naomi Osaka. Bild: keystone

Schwimmen

Über 400 m hatte Antonio Djakovic den Halbfinal-Einzug trotz Schweizer Rekord verpasst. Über die halbe Distanz schwimmt der 18-jährige Hoffnungsträger dagegen heute um den Finaleinzug, trotz einer keineswegs überzeugenden Zeit im Vorlauf. Auch Lisa Mamié kämpft über 100 m Brust um den Einzug in die Top 8.

Triathlon

Im Triathlon der Männer stehen mit Max Studer und Andrea Salvisberg zwei Schweizer im Einsatz. Beide gelten nicht als Anwärter auf eine Medaille. Ein Diplom ist ihnen aber bei optimalem Wettkampfverlauf zuzutrauen.

Die 21 Medaillen-Entscheidungen vom Montag:

Sonntag, 23.30 Uhr

Triathlon, Männer
🇨🇭 mit Andrea Salvisberg, Max Studer

3.30 Uhr

Schwimmen, Frauen, 100 m Delfin

4.12 Uhr

Schwimmen, Männer, 100 m Brust

4.20 Uhr

Schwimmen, Frauen, 400 m Crawl

5.05 Uhr

Schwimmen, Männer, 4x100 m Crawl

5.25 Uhr

Skateboard, Frauen, Street

7.50 Uhr

Schiessen, Frauen, Skeet

8.00 Uhr

Wasserspringen, Männer, 10 m synchron

8.00 Uhr

Mountainbike, Cross Country Männer
🇨🇭 mit Filippo Colomba, Mathias Flückiger, Nino Schurter

ABD0105_20210613 - LEOGANG -

Mathias Flückiger ist eine der grössten Schweizer Gold-Hoffnungen. Bild: keystone

8.45 Uhr

Kanu, Slalom, Männer, Canadier-Einer
🇨🇭 evtl. mit Thomas Koechlin

8.50 Uhr

Schiessen, Männer, Skeet

9.40 Uhr

Bogenschiessen, Männer, Teams

11.50 Uhr

Judo, Frauen, bis 57 kg

12.00 Uhr

Kunstturnen, Männer, Teams
🇨🇭 mit Christian Baumann, Pablo Brägger, Benjamin Gischard und Eddy Yusof

12.30 Uhr

Judo, Männer, bis 73 kg
🇨🇭 evtl. mit Nils Stump​

12.50 Uhr

Gewichtheben, Frauen, bis 55 kg

13.45 Uhr

Fechten, Frauen, Säbel, Einzel

14.00 Uhr

Tischtennis, Mixed, Doppel

14.10 Uhr

Fechten, Männer, Florett, Einzel

14.30 Uhr

Taekwondo, Frauen, bis 67 kg

14.45 Uhr

Taekwondo, Männer, bis 80 kg

Weitere Schweizer Einsätze am Samstag:

3.00 Uhr

Sabrina Jaquet:
Badminton, Einzel, Vorrunde, Gruppe P gegen Qi Xuefei (FRA)

3.35 Uhr

Antonio Djakovic:
Schwimmen, 200 m Crawl, Halbfinal

3.50 Uhr

Lisa Mamié:
Schwimmen, 100 m Brust, Halbfinal

epa09364842 Lisa Mamie of Switzerland reacts after competing in the women's 100m Breaststroke Heats during the Swimming events of the Tokyo 2020 Olympic Games at the Tokyo Aquatics Centre in Tokyo, Japan, 25 July 2021.  EPA/Patrick B. Kraemer

Lisa Mamié konnte sich über 100 Meter Brust für den Halbfinal qualifizieren. Bild: keystone

4.00 Uhr

Viktorija Golubic:
Tennis, Einzel, 2. Runde gegen Naomi Osaka (JPN) (ab 03.00 Uhr)

5.05 Uhr

Nils Stump:
Judo, bis 73 kg, Sechzehntelfinal gegen Akil Gjakova (KOS) oder Ahmed Ayash (YEM) ca. 05.05 Uhr), evtl. Achtel- (ab ca. 06.00 Uhr), Viertelfinal (ab ca. 07.00 Uhr), Repechage (ca. 10.50 Uhr) oder Halbfinal (ca. 11.10 Uhr)

5.30 Uhr

Belinda Bencic:
Tennis, Einzel, 2. Runde gegen Misaku Doi (JPN)

Belinda Bencic, of Switzerland, reacts after defeating Jessica Pegula, of the United States, during the tennis competition at the 2020 Summer Olympics, Saturday, July 24, 2021, in Tokyo, Japan. (AP Photo/Patrick Semansky)
Belinda Bencic

Belinda Bencic gewann ihr Erstrundenmatch gegen Jessica Pegula souverän. Bild: keystone

7.00 Uhr

Thomas Koechlin:
Kanu, Slalom, Canadier, Einer, Halbfinal

7.35 Uhr

Maud Jayet:
Segeln, Laser Radial, 4., 5. und 6. Wettfahrt

8.05 Uhr

Mateo Sanz Lanz:
Segeln, Windsurfen RS:X, 4., 5. und 6. Wettfahrt

12.23 Uhr

Noè Ponti:
Schwimmen, 200 m Delfin, Vorlauf

12.55 Uhr

Maria Ugolkova:
Schwimmen, 200 m Lagen, Vorlauf

13.26 Uhr

Julia Hassler (LIE):
Schwimmen, 1500 m Crawl, Vorlauf

14.00 Uhr

Anouk Vergé-Dépré/Joana Heidrich:
Beachvolleyball, Vorrunde, Gruppe A gegen Katja Stam/Raisa Schoon (NED)

Joana Heidrich, of Switzerland, left, , celebrates with her teammate Anouk Verge-Depre, a winning point against Germany during a women's beach volleyball match, at the 2020 Summer Olympics, Saturday, July 24, 2021, in Tokyo, Japan.(AP Photo/Petros Giannakouris)

Joana Heidrich (l.) und Anouk Vergé-Dépré wollen den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Bild: keystone

Der Medaillenspiegel

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die erfolgreichsten Teilnehmer Olympischer Sommerspiele

1 / 13
Die erfolgreichsten Teilnehmer Olympischer Sommerspiele
quelle: ap/ap / matt slocum
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Simone Biles hievt «Handstand-Challenge» auf eine neue Ebene

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Wahrscheinlich mein bestes Rennen überhaupt»: Schweizerinnen begeistern in Zürich

Ajla Del Ponte wird bei Weltklasse Zürich Dritte über 100 m. Damit ist sie für die beste Schweizer Klassierung beim Diamond-League-Final im Letzigrund verantwortlich.

Del Ponte und Mujinga Kambundji pushen sich gegenseitig. Im Letzigrund lieferten sich die beiden einmal mehr ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Del Ponte bei einem Rückenwind von 0,6 m/s in 10,93 Sekunden um ein Hundertstel zu ihren Gunsten entschied. Während die 25-jährige Tessinerin den eigenen Schweizer Rekord um drei Hundertstel …

Artikel lesen
Link zum Artikel