USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das Geld lag am Dienstagabend in Atlanta auf der Strasse. screenshot: youtube/abcnews

Stell dir vor, du fährst nach Hause und es liegen 175'000 US-Dollar auf der Strasse



Was ist geschehen?

Geld fliegt nicht vom Himmel – aber genau das müssen sich Pendler im Berufsverkehr von Atlanta im US-Bundestaat Georgia gedacht haben. Auf der Strasse lag eine grosse Menge an Dollarscheinen. Bei einem Geldtransporter öffnete sich die Seitentür und insgesamt 175'000 US-Dollar wehten auf die Strasse. Der Vorfall sorgte für ein grosses Chaos auf dem Highway, da viele Leute ihre Autos parkierten, um das Geld einzusammeln.

Auf diversen Videos ist zu sehen, wie die Pendler dem Geld nachjagen – einige zu Fuss, andere direkt aus dem fahrenden Auto.

Dürfen die Finder das Geld behalten?

Die zuständige Polizei hat die Finder aufgefordert, das Geld zu retournieren. Im Bundesstaat Georgia gilt die Regel «Wer es findet, der darf es behalten» nicht. Die Höhe des gesammelten Geldes ist entscheidend – unter Umständen kann es zu einem Gefängnisaufenthalt wegen Diebstahls kommen. Die Polizei versucht nun mit Hilfe der unzähligen Videos, die Leute zu identifizieren. Einige sind bereits freiwillig auf den Polizeiposten gegangen, um das Geld zurückzugeben.

Die Polizei von Dunwoody posiert exemplarisch mit einem Mann, der das Geld abgegeben hat.

Gemäss «Tagesanzeiger» kamen bisher jedoch nur circa 3000 Dollar zurück. (mim)

Loro und Nico das Geld gebrauchen können

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

«Welt lacht über ihn»: Joe Biden stellt Donald Trump mit Wahlkampf-Video bloss

Der US-Präsident wird nicht müde, seinen demokratischen Rivalen Joe Biden immer und immer wieder zu attackieren. Nun schlägt der ehemalige US-Vizepräsident zurück. Und trifft Trump dort, wo es ihn schmerzen muss.

Ein Kampagnenvideo des ehemaligen US-Vize-Präsidenten Joe Biden sorgt in sozialen Medien für Furore. Es zielt auf Präsident Donald Trump – der für seine Dünnhäutigkeit bekannt ist, wenn seine Kompetenz oder Autorität in Frage gestellt wird. Der Zusammenschnitt zeigt Szenen, die den US-Präsidenten besonders treffen dürften: In seiner Gesamtheit zeichnet es das Bild eines aussenpolitischen Desasters. Die Botschaft: Niemand nimmt Trump ernst – auf internationaler Bühne blamiert er …

Artikel lesen
Link zum Artikel