DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kein schönes Gefühl, wenn das Handy nicht am gewohnten Ort ist: Diese Tipps helfen beim Suchen ...
Kein schönes Gefühl, wenn das Handy nicht am gewohnten Ort ist: Diese Tipps helfen beim Suchen ...Bild: Shutterstock

Wie man das Handy wiederfindet, wenn es auf lautlos gestellt ist

Die folgenden Methoden sind praktisch für Android- und iPhone-User. Wenn allerdings der Akku «tot» ist, wird es kritisch ...
13.03.2018, 15:58

Auch wenn es der moderne Mensch für unverzichtbar hält, kann es durch mysteriöse Umstände verschwinden: Und wir reden jetzt nicht von fiesen Langfingern, die Smartphones stehlen und sofort ausschalten, um die Ortung zu verunmöglichen.

Die folgenden Tipps helfen in stressigen Situationen, in denen man weiss, dass das Handy noch da ist. Nur wo?!

Für Android-User

Option 1 erfordert einen PC oder ein Mobilgerät, das mit dem Internet verbunden ist, um das Handy aufzuspüren: 

  • Im Web-Browser auf android.com/find gehen.
  • Auf das Gerät klicken, das man vermisst und mit der Funktion «Mein Gerät finden» auf der Karte anzeigen lassen.
  • Das vermisste Gerät muss eingeschaltet, bei einem Google-Konto angemeldet und übers Internet erreichbar sein. Die Details gibt's in diesem Support-Dokument.
  • Nun kann man das Handy fünf Minuten lang bei voller Lautstärke klingeln lassen, auch wenn es vor dem Verschwinden auf «Lautlos» oder Vibration gestellt wurde.
  • Wenn das nicht hilft, kann man das Gerät sperren, auf dem Sperrbildschirm eine Nachricht oder Telefonnummer anzeigen lassen und auf einen ehrlichen Finder hoffen.

Option 2 erfordert eine Android-Smartwatch, die über Bluetooth mit einem verloren gegangenen Gerät gekoppelt ist.

Option 3 erfordert einen externen Lautsprecher, am besten kabellos, damit man damit durch die Wohnung gehen kann:

  • Das Handy anrufen, also die eigene Nummer wählen.
  • Mit dem Lautsprecher in der Hand durch die Räume laufen und einen Song laut abspielen.
  • Wenn der Lautsprecher merkwürdige Geräusche absondert und diese «Störungen» lauter werden, ist möglicherweise hoffentlich das vermisste Handy in der Nähe.

Für iPhone-User

Option 1 erfordert einen PC oder ein Mobilgerät, das mit dem Internet verbunden ist.

  • Web-Browser starten, auf www.icloud.com gehen und sich mit der Apple-ID (und dem Passwort) anmelden.
  • Auf «iPhone-Suche» klicken.
  • Auf der Karte wird mit einem grünen Punkt angezeigt, wo sich das iPhone befindet. Hoffentlich dort, wo du bist!
  • Durch die Funktion «Ton wiedergeben» kann man nun versuchen, das vermisste Gerät akustisch zu orten.
  • Das laute Ping-Geräusch ertönt selbst dann, wenn das iPhone auf «Lautlos» oder «Vibrieren» geschaltet ist.
  • Als Alternative die Gratis-App «Mein iPhone suchen» (App-Store-Link) auf einem anderen iOS-Gerät installieren. (Voraussetzung ist allerdings iOS 8 oder neuer).
Aha, da muss es irgendwo sein ...
Aha, da muss es irgendwo sein ...screenshot: icloud.com

Option 2 funktioniert mit der Apple Watch (des iPhone-Besitzers):

  • Auf dem Watch-Display nach oben wischen, um das Kontrollzentrum (von watchOS) aufzurufen.
  • Den iPhone-Ping starten (siehe blaues Symbol unten)
  • Wenn das Anpingen nicht hilft, kann man das Display des vermissten iPhones blinken lassen. Indem man den Finger etwas länger auf dem blauen Symbol belässt.
screenshot: support.apple.com

Option 3 funktioniert, wenn auf dem vermissten iPhone die Sprachassistentin mit «Hey Siri» gestartet werden kann.

  • Man ruft laut «Hey Siri» und startet einen 2-Sekunden-Timer.
  • Das Vorgehen wiederholen und zwar in allen Räumen, in denen sich das vermisste iPhone verstecken könnte.

Wenn das alles nichts hilft, sollte man das Gerät sperren, auf dem Sperrbildschirm eine Nachricht oder Telefonnummer anzeigen lassen und auf einen ehrlichen Finder hoffen.

(dsc)

Das könnte dich auch interessieren:

Wenn das so weitergeht, schwimmen wir bald im Plastik

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Verkauf gebrauchter Handys boomt in der Schweiz – das musst du wissen
Was hat es mit dem hierzulande boomenden Handel mit sogenannten «Refurbished»-Geräten auf sich? Die Firma Revendo – Pionierin und Marktführerin – plaudert aus dem Nähkästchen.

Revendos Geschäftsmodell basiert auf dem Wiederverkauf von iPhones und anderer gebrauchter Geräte. Und dieses Geschäft boomt in der Schweiz massiv, was nicht nur die Firmengründer freut, sondern vor allem auch die Umwelt.

Zur Story