Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Digital-News

Diese neue App gehört auf jedes iPhone und Android-Handy



Weitere Digital-News in Kürze:

Diese neue App gehört auf jedes iPhone und Android-Handy

Von der Anti-Google-Suchmaschine DuckDuckGo, die ihre User nicht ausspioniert, gibt es nun eine Gratis-App fürs Smartphone. Und zwar für iOS (iPhone und für Android-Geräte. Der «DuckDuckGo Privacy Browser» verspricht unbeobachtetes Surfen, indem er Tracking-Versuche von Webseiten abblockt. Es wird wenn immer möglich HTTPS angefordert, also eine relativ sichere Datenverbindung zum jeweiligen Web-Server. PS: Auf Knopfdruck kann man alle verräterischen Spuren «toasten». 😉

«Bei DuckDuckGo glauben wir, dass sich das Internet nicht so gruselig anfühlen sollte. Und die Privatsphäre, die du online verdienst, sollte so einfach sein wie das Schliessen der Fensterläden.»

Werbespruch zur neuen Android-App

(dsc, via Mashable)

Das könnte dich auch interessieren:

Lebensgefährliche Akkus bei E-Zigaretten

abspielen

Video: srf

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mizz141 26.01.2018 18:15
    Highlight Highlight Brauch ich nicht, Hab ein PI-HOLE aus einem Rasberry PI Gebaut, Funktioniert mit allen geräten (sollange mit dem Netzwerk verbunden) ist auch Open-Source und UNENDLICH erweiterbar...
  • LeChuck 24.01.2018 20:00
    Highlight Highlight Vorsicht, anonymität im Internet existiert nur bedingt. Mac Adresse und IP sind immer vohanden und können nachverfolgt werden. Sich vor tracker u.s.w. zu schützen ist aber schon mal ein Anfang.
  • Iltis 24.01.2018 15:47
    Highlight Highlight Duckduckgo gibts schon lange für Android... nur funktionierts bei mir seit dem Update nicht mehr.
  • Wasmeinschdenndu? 24.01.2018 10:14
    Highlight Highlight Benutze SnowHaze. Die App wurde von ETH-Studenten entwickelt und bietet ebenfalls mehr Kontrolle für den Nutzer...
  • mrgoku 24.01.2018 09:55
    Highlight Highlight Wird dem Digital-Marketing keine Freude bereiten :D
  • emc2 24.01.2018 09:41
    Highlight Highlight Zumindest für Android: Ein sehr fragwürdiges Vorgehen von Duckduckgo eine "neue" App per Update auszuliefern. Im Gegensatz zur "alten" fehlen nun viele Funktionen. Da macht es Firefox besser mit zwei verschiedenen Apps.
  • Nguruh 24.01.2018 08:36
    Highlight Highlight Wie finanziert sich die App bzw. Seite?
  • Charlie B. 24.01.2018 08:10
    Highlight Highlight watson.ch 3 major tracker networks blocked 👍
    Benutzer Bild
    • The Destiny // Team Telegram 24.01.2018 16:48
      Highlight Highlight Nur 3?
      Das Ding taugt nicht ;)
  • Alnothur 24.01.2018 07:34
    Highlight Highlight Also die App gibt es schon lange - aber schön, dass ihr davon berichtet :)
    • @schurt3r 24.01.2018 08:12
      Highlight Highlight Danke! Es geht um die neue Version, die erst seit gestern in den App Stores verfügbar ist :)
    • rundumeli 24.01.2018 11:10
      Highlight Highlight @schurter : gibts auch möglichkeit diese diversen icons auf dem bildschirm unten zu verbannen ?

Diese wichtige Handy-Funktion kann dein Leben retten – 68% der Schweizer kennen sie nicht

Zwei Drittel der Schweizer haben keine Ahnung, wie man rasch per Tastenkombination mit dem Handy einen Notruf absendet. Die internationale Notrufnummer kennen rund 40 Prozent nicht. Damit gefährden sie ihre eigene Rettung und die Rettung anderer.

Smartphones von Apple, Samsung, Huawei, etc. können über eine vom Handy-Hersteller eingerichtete Tastenkombination einen Notruf absetzen. Wer sich in einer Notsituation befindet und die Notrufnummer nicht wählen kann oder sich – beispielsweise im Schockzustand – nicht daran erinnert, kann so trotzdem jederzeit Hilfe rufen.Das Problem: 68 Prozent der Schweizer wissen nicht, wie man auch bei gesperrtem Handy schnell per Tastenkombination einen Notruf absendet. Gar nur eine von fünf …

Artikel lesen
Link zum Artikel