DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital-News

Diese Handys erhalten (ab sofort) das neue Android

07.08.2018, 07:3425.05.2020, 14:38

Google hat am Montagabend die neue Version seines Betriebssystems Android veröffentlicht. Der Haken: Android 9.0 Pie kann vorläufig nur auf folgenden Geräten genutzt werden:

  • Besitzer eines Pixel, Pixel XL, Pixel 2 und Pixel 2XL erhalten die Aktualisierung ab sofort per Over-the-Air-Update (OTA).
  • Google hat zudem die aktuellen OTA-Dateien sowie Factory Images für die manuelle Installation veröffentlicht.
  • Für das Nokia 7 Plus, das Xperia XZ2, das Essential Phone und das OnePlus 6 sowie die China-Handys Xiaomi Mi Mix 2S, Oppo R15 und Vivo X21 ist vorläufig nur eine Beta-Version verfügbar.
  • Die finale Version soll im Herbst kommen.

Netzwelt.de hat hier eine Liste zusammengestellt mit allen Smartphones und Tablet-PCs auf Android-Basis, die das neue Google-Betriebssystem Android 9.0 Pie gemäss den Ankündigungen der Hersteller erhalten.

Neue Gestensteuerung

Die erste Beta-Version der 9. Android-Generation hatte Google im Mai zur Entwicklerkonferenz I/O veröffentlicht.

Die auffälligste Neuerung sei die Navigationsleiste, fasst heise.de zusammen. Das ist ein auf dem Touch-Screen eingeblendeter Strich, der als virtueller Home-Button fungiert. Ähnlich wie beim iPhone X erfolgt die Navigation über neue Gesten.

Um den Android-Nutzern den Alltag zu erleichtern, setze Google auf Künstliche Intelligenz. Die Funktion «Adaptive Battery» lerne zum Beispiel, «welche Dienste am meisten verwendet werden und passt die Systemleistung entsprechend an».

Sogenannte «Digital Wellbeing»-Funktionen sollen den Nutzern helfen, nicht zu viel Zeit mit dem Gerät zu verbringen. Vergleichbare Features kommen mit iOS 12 aufs iPhone.

Das folgende Video des Tech-Blogs Android Central, das die neuen Funktionen zeigt, lohnt sich nur schon wegen des süssen Einstiegs

(dsc, via offizieller Google-Blog)

Das könnte dich auch interessieren:

Hier wird eine U-Bahn-Station kurzerhand zum Swimmingpool

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Wer glaubt, SwissCovid sei eine Spionage-App, hat diese Tweets noch nicht gesehen

Seit Donnerstag steht die Corona-Warn-App SwissCovid offiziell zum Download bereit. Anders gesagt: Nun sind WhatsApp-Gruppen-Benachrichtigungen nicht mehr die schlimmsten Notifications...

Die Schweizer Corona-Warn-App SwissCovid ist endlich am Start. Sie soll mithelfen, eine potenzielle zweite Corona-Welle möglichst flach zu halten. Mit der vom Bund lancierten App sollen Covid-19-Infektionen rasch erkannt und Ansteckungsketten nachverfolgt werden können.

Die Nutzung der Corona-Warn-App geschieht anonym und sie greift zu keinem Zeitpunkt auf den Standort zu. Da alle sensitiven Informationen stets auf dem eigenen Smartphone bleiben, sprich nicht auf einem fremden Server zentral …

Artikel lesen
Link zum Artikel