USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hurrikan

Ein Auftreffen des Sturms auf Land erwartet die Behörde am Nachmittag oder Abend. Bild: sda

Hurrikan «Hanna» steuert auf Texas zu – Warnung vor Sturmfluten



Der erste Hurrikan der diesjährigen Saison über dem Atlantik steuert auf Texas zu. Tropensturm «Hanna» wurde am Samstagmorgen (Ortszeit) zum Hurrikan der niedrigsten Stufe eins hochgestuft, wie das Nationale Hurrikan-Zentrum der US-Klimabehörde NOAA mitteilte.

Ein Auftreffen des Sturms mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern auf Land erwartete die Behörde am Nachmittag oder Abend. Für den Küstenabschnitt von Port Mansfield bis Sargent in Texas wurde eine Warnung vor Sturmfluten erlassen.

«Douglas» Richtung Hawaii unterwegs

Im Pazifik ist unterdessen Hurrikan «Douglas» mit Windgeschwindigkeiten von rund 175 Stundenkilometern in Richtung Hawaii unterwegs. Das Hurrikan-Zentrum erwartete allerdings, dass sich der Hurrikan der Stufe zwei abschwächt. Laut der Vorhersage soll er in der Nacht zu Sonntag in der Nähe der grössten Inseln Hawaiis sein – dann als Sturm knapp unterhalb der Hurrikan-Schwelle.

Über dem Atlantik erwartete NOAA in diesem Jahr nach einer Vorhersage vom Mai eine überdurchschnittlich aktive Hurrikan-Saison. Von Juni bis Ende November sei mit bis zu zehn Hurrikanen zu rechnen, davon könnten bis zu sechs sehr starke Wirbelstürme werden, hatte die Behörde erklärt. Im Durchschnitt gibt es pro Jahr über dem Atlantik sechs Hurrikane, drei davon entwickeln sich zu Stürmen grosser Stärke.

Angesichts verfügbarer Klimadaten und der höheren Wassertemperatur im Atlantik und der Karibik liege die Wahrscheinlichkeit einer normalen Saison nur bei 30 Prozent, die einer unterdurchschnittlichen sogar nur bei 10 Prozent, hiess es damals weiter. (viw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Woichbinistvorne 26.07.2020 00:35
    Highlight Highlight Durch die geringere Luftverschmutzung während der globalen Lockdowns erhöhten sich die Asuwirkungen des Treibhauseffekts während einigen Wochen im Schnitt um ca. 1.6°C der Temperaturspanne. Die Spanne verändert sich ansonsten lediglich im Bereich von weinigen Zehntel-Grad. Die Ozeane haben sich damit heuer viel schneller und stärker erwärmt, was die Entstehung von Tropen- und Wirbelstürmen stark begünstigt. Die Hurrikans werden in diesem Jahr häufiger und wesentlich stärker sein als jemals zuvor.

Supreme-Court-Richterin und US-Justiz-Ikone Ruth Bader Ginsburg verstorben

Die US-amerikanische Justiz-Ikone Ruth Bader Ginsburg ist tot. Die älteste Richterin am höchsten Gericht der Vereinigten Staaten, dem Supreme Court, starb am Freitag im Alter von 87 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung, wie das Gericht in Washington mitteilte.

Sie starb demnach im Kreis ihrer Familie. Der Supreme Court hat eine prägende Rolle für die Gesellschaft und Politik in den USA. Das Gericht verhandelt hoch umstrittene Themen wie Abtreibung, Waffenrecht, Gleichberechtigung und …

Artikel lesen
Link zum Artikel