DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rückruf: Ikea ruft Lampen wegen Verletzungsgefahr zurück



Die Ikea-Deckenleuchten Hyby, Lock und Rinna können gefährlich werden. Weil die Glaslampenschirme von der Decke herunterfallen können, ruft das Möbelhaus die Produkte zurück.

In einigen Fällen sei eine medizinische Behandlung notwendig gewesen, eine Verletzung habe genäht werden müssen, teilte Ikea Schweiz am Dienstag mit.

Das Unternehmen bittet die Kunden, die entsprechenden Leuchten umgehend zu demontieren und bei einem Ikea-Einrichtungshaus abzugeben. Die Kosten werden laut Ikea vollumfänglich zurückerstattet. Das Vorweisen einer Quittung ist nicht nötig.

Das Möbelhaus verkaufte die Deckenleuchten Lock seit 2002 und Hyby seit 2012 in allen Ikea-Märkten. Rinna war seit 2010 in elf europäischen Ländern und in China erhältlich. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter