Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Chauffeur des Unglückscars von Zürich im Spital gestorben



Der Carunfall vom 16. Dezember auf der Zürcher Sihlhochstrasse hat ein zweites Todesopfer gefordert. Einer der beiden italienischen Chauffeure des Busses ist am Montag in einem Spital seinen schweren Verletzungen erlegen.

Ein Sprecher des Fernbusunternehmens Flixbus bestätigte am Mittwoch auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA eine Meldung der italienischen Zeitung «Il Secolo XIX». Beim verstorbenen Chauffeur handelt es sich um einen 61-jährigen Italiener, der zum Unfallzeitpunkt nicht am Steuer sass.

Gelenkt wurde das Fahrzeug in diesem Moment vom anderen Fahrer, einem 57-jährigen Italiener. Der Bus war an jenem Sonntagmorgen um 4.15 Uhr ins Schleudern geraten und in die Mauer am Autobahnende geprallt.

Dabei wurde eine 37-jährige Italienerin aus dem Bus geschleudert. Die Frau stürzte aus zehn Metern Höhe in die Sihl, wo sie nur noch tot geborgen werden konnte. Der Unfallbus war am 16. Dezember für Flixbus von Genua nach Düsseldorf unterwegs. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen