Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Töfffahrerin fährt am Wolfgangpass in Hauswand und stirbt



Eine 29-jährige Frau ist am Davoser Wolfgangpass mit dem Motorrad tödlich verunfallt. Sie fuhr gegen eine Hauswand und starb noch an der Unfallstelle.

Die Motorradlenkerin war am Sonntag in einer Gruppe in Richtung Davos unterwegs, als sie auf der langen Geraden vor dem Wolfgangpass einen Personenwagen überholte. Wie die Bündner Polizei am Montag berichtete, geriet die Frau beim Wiedereinbiegen über den rechten Strassenrand hinaus.

Die Lenkerin fuhr ein längeres Stück auf einer abfallenden Wiese, bevor sie frontal gegen eine Hausfassade prallte. Dabei verletzte sie sich so schwer, dass der Notarzt des Davoser Spitals nur noch den Tod der Frau feststellen konnte.

Die Mitglieder der Motorradgruppe wurden auf der Unfallstelle durch das Care Team Grischun betreut. Der Verkehr musste während eineinhalb Stunden wechselseitig am Unfallort vorbeigeführt werden. Die Kantonspolizei Graubünden untersucht den genauen Unfallhergang (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter