Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Meghan Markle besucht Weihnachtsgottesdienst mit Queen



Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle haben gemeinsam mit Königin Elizabeth II. an einem Weihnachtsgottesdienst in Sandringham teilgenommen. Hunderte Briten säumten bei kühlem, windigem Wetter den Weg zur Kirche, um einen Blick auf das Paar zu erhaschen.

Die US-Schauspielerin Markle, die sich bei Harry am Arm untergehakt hatte, trug einen beigen Mantel, dazu einen braunen Hut und braune Wildlederstiefel. Neben ihr schritt Kate zur Kirche - in einem zweireihigen Mantel mit Schottenkaromuster und mit einer schwarzen Fellmütze, begleitet von Ehemann Prinz William.

Unter ihrem Kleid zeichnete sich deutlich ihr Babybauch ab; ihr drittes Kind soll im Frühjahr auf die Welt kommen. Die Queen selbst erschien komplett in orange gekleidet.

Zahlreiche Royals besuchten den Gottesdienst, darunter auch Prinz Philip sowie Thronfolger Prinz Charles mit seiner Camilla. Für Amüsement unter den Royals sorgte Charles' Bruder Prinz Andrew, der einen vom Wind weggewehten Hut wieder einfangen musste.

Auf ihrem Landsitz in Sandringham verbringen die 91-jährige Queen und Philip immer die Weihnachtstage. Meist bleiben sie gleich mehrere Wochen. Im vergangenen Jahr musste der Gottesdienst für die Königin allerdings ausfallen, weil sie unter einer schweren Erkältung litt.

Prinz Harry und Markle wollen am 19. Mai in Windsor westlich von London heiraten. Bereits kurz vor Weihnachten war die US-Schauspielerin zu einem Essen mit den Royals in den Buckingham-Palast eingeladen worden. Britische Medien bezeichneten dies als ungewöhnlich, da das Paar noch nicht verheiratet ist.

Die Hochzeitspläne animierten offenbar einen jungen Mann, der mit seiner Freundin vor der Kirche in England auf die Royals wartete: Er machte seiner grossen Liebe vor laufenden TV-Kameras einen Heiratsantrag. Sie antwortete schluchzend mit «Ja». (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!