Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Thailand: Thailands König Bhumibol ist 88-jährig geworden



Thailands König Bhumibol Adulyadej, der dienstälteste Monarch der Welt, ist am Samstag 88 Jahre alt geworden. Das ganze Land war festlich geschmückt, überall standen altarähnliche Podeste mit grossen Fotos des Königs. Am Abend war vielerorts Feuerwerk vorgesehen.

Der König selbst ist schwer krank und seit Monaten nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetaucht. In den vergangenen sechs Jahren verbrachte er die meiste Zeit in einem Spital in Bangkok.

Bhumibol ist seit 1946 König und damit länger im Amt als Königin Elizabeth in Grossbritannien. Sie ist gut eineinhalb Jahre älter als er. Bhumibols Frau, die 83-jährige Königin Sirikit, ist seit einem Schlaganfall 2012 ebenfalls schwer krank und lediglich bei einer Autofahrt nach Verlassen des Spitals in der Öffentlichkeit gesehen worden.

Bhumibol wird wie ein Gottvater verehrt. Er hat die Entwicklung des Landes in jungen Jahren mit Projekten zur Infrastruktur und Landwirtschaft vorangetrieben. Seit seinem Amtsantritt hat das Militär mehr als ein Dutzend Mal geputscht.

Bhumibol galt stets als Garant der Kontinuität und Einheit. Der jüngste Putsch fand im April 2014 statt. Die Militär-Regierung will frühestens 2017 wählen lassen.

Kronprinz Maha Vajiralongkorn (63) organisiert am kommenden Wochenende zu Ehren seines Vaters Fahrradtouren. Mehr als 600'000 Teilnehmer haben sich dafür registriert. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen