Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

San Bernardino nach Autobrand für kurze Zeit gesperrt



Am Freitagnachmittag hat am Pian San Giacomo auf der Autostrasse A13 ein Auto Feuer gefangen. Die dreiköpfige Familie konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen.

Während der Fahrt auf der A13 in Richtung Norden bemerkte der Lenker des Personenwagens, dass das Fahrzeug Leistung verlor. Er fuhr in eine SOS-Nische zwischen den Tunnels Landrüfe und Gei und stellte den Motor aus.

Nach einem lauten Knall stand das Fahrzeug in Flammen, wie die Kantonsspolizei Graubünden mitteilte. Die dreiköpfige Familie konnte sich unverletzt aus dem Auto befreien.

Die Strassenrettung Mesocco löschte den Brand rasch. Weil auch die Schadenwehr San Bernardino zur Brandbekämpfung ausgerückt war, war der San Bernardino Tunnel für kurze Zeit gesperrt. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten führte die Kantonspolizei Graubünden den Verkehr für eineinhalb Stunden einspurig am Brandort vorbei. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen