Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spanische Mega-Tombola «El Gordo» bringt Milliarden unters Volk



Bei der traditionellen spanischen Weihnachtslotterie «El Gordo» (Der Dicke) hat die Ziehung der Glückszahlen begonnen. Insgesamt werden in diesem Jahr Gewinne von fast 2.4 Milliarden Euro unters Volk gebracht.

Viele Spanier fieberten der Ziehung, die wie immer zwei Tage vor Weihnachten live aus dem Madrider Opernhaus im Fernsehen übertragen wird, schon seit Tagen entgegen.

Der Hauptgewinn, nach dem die Lotterie benannt ist, beträgt vier Millionen Euro für ein ganzes Los. Er wird 160 Mal ausgezahlt, da jede Losnummer 160 Mal verkauft wird. Landesweit bilden sich zumeist Tippgemeinschaften unter Freunden oder Kollegen, weil der Spass nicht billig ist: Ein ganzes Los kostet 200 Euro.

Die gezogenen fünfstelligen Losnummern und die entsprechende Gewinnsumme werden - wie es der Tradition entspricht - singend von Schülern des Internats San Ildefonso vorgetragen. Einige der Kinder hatten am Samstag Tränen in den Augen angesichts der grossen Ehre, bei «El Gordo» dabei sein zu dürfen.

Die Ziehung dauert über drei Stunden. Gemessen an der ausgespielten Gesamtsumme gilt die «Lotería de Navidad» als die weltweit grösste Tombola. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen