Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Südkorea erwartet einen neuen Atomtest Nordkoreas



Die südkoreanische Regierung erwartet einen erneuten Atomwaffentest in Nordkorea. Die Vorbereitungen dafür seien nach Informationen des Geheimdiensts abgeschlossen, sagte der Sprecher des südkoreanischen Verteidigungsministeriums, Moon Sang Gyun, am Montag in Seoul.

Für den Test habe Nordkorea einen Tunnel am Atomtestgelände Punggye-Ri vorbereitet. Der Ministeriumssprecher betonte, die südkoreanische Armee sei in ständiger Gefechtsbereitschaft, um auf «weitere Atomtests, Abschüsse ballistischer Raketen oder Provokationen an Land» zu reagieren.

Erst am Freitag hatte Nordkorea ungeachtet internationaler Sanktionen zum fünften Mal einen Atomtest unternommen und dafür weltweite Kritik geerntet.

Nach dem Test forderte das abgeschottete Land seine Anerkennung als «Atomwaffenstaat». Die Weigerung von US-Präsident Barack Obama, Nordkoreas «strategische Position als legitimer Atomwaffenstaat» anzuerkennen, sei so unsinnig, wie zu versuchen, «die Sonne mit seiner Handfläche zu verdecken», sagte ein Sprecher des Aussenministeriums. Er verteidigte den Atomwaffentest als notwendige Reaktion auf die atomare Bedrohung durch die USA.

Laut der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA kündigte er an zudem, die Atomstreitkraft «in Qualität und Quantität» weiter auszubauen. Bereits die Parteizeitung «Rodong Sinmun» hatte den Test als Reaktion auf die «einseitige nukleare Erpressung» durch Washington bezeichnet. (sda/reu/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen