DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tödliches Feuer in Kalifornien: Lagerhaus wohl illegal genutzt



Das von einem Grossbrand zerstörte Lagerhaus in Kalifornien ist anscheinend illegal genutzt worden. Die Planungsbehörde der Stadt Oakland informierte am Samstag über eine laufende Untersuchung darüber, ob Menschen unerlaubt im Gebäude wohnten.

Das Feuer war am späten Freitagabend (Ortszeit) bei einer Party ausgebrochen. Mindestens neun Menschen kamen ums Leben. Die Polizei fürchtet weitere Opfer. Laut örtlichen Medienberichten wohnten etwa 50 Menschen in dem Haus. Künstler nutzten Räume als Ateliers.

Eine Party in dem Gebäude hätte einer Zulassung bedurft, sagte Darin Ranelletti von der Planungsbehörde vor Journalisten. Eine solche habe es jedoch nicht gegeben.

Seinen Angaben nach wurde die Untersuchung der Stadt am 13. November eingeleitet. Man habe jedoch seither nicht klären können, ob Menschen in dem Haus lebten, da sich der zuständige Ermittler keinen Zugang verschaffen konnte. Die letzte Nutzungsgenehmigung sei für ein Warenhaus in dem Gebäude erteilt worden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter