Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Raffinerie-Explosion: Zahl der Toten bei Raffinerie-Explosion in Mexiko steigt auf 24



Die Zahl der Todesopfer nach der Explosion in einem petrochemischen Werk im Osten Mexikos ist auf 24 gestiegen. Das berichtete die Zeitung «El Universal» am Donnerstagabend (Ortszeit) unter Berufung auf Angaben aus der Regierung und der petrochemischen Industrie.

Über 100 weitere Menschen wurden beim Unglück in der Stadt Coatzacoalcos im Bundesstaat Veracruz verletzt, wie der Leiter des Zivilschutzes, Luis Felipe Puente, zuvor mitteilte. Laut «El Universal» sind 19 von ihnen noch in Spitälern, 13 von ihnen sollen schwer verletzt sein.

Die Explosion hatte sich am Mittwoch auf dem Werkgelände der Firma PMV ereignet. Die Ursache war zunächst unklar. PMV ist ein Gemeinschaftsunternehmen des staatlichen Erdölkonzerns Pemex und der petrochemischen Firma Mexichem. Sie stellt Vinylchlorid her - eine Grundsubstanz für die Herstellung von Plastikrohren. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter