Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Murder On The Orient-Express» übernimmt Spitze



Der Kriminalfilm «Murder On The Orient-Express» hat am Wochenende am meisten Besucher in die Deutschschweizer Kinos gelockt. Er löst «Fack Ju Göhte 3» ab, der auf Platz 3 abgerutscht ist.

Den zweiten Rang belegt der Actionfilm «Justice League», der in der Westschweiz und im Tessin auf Anhieb die Spitze übernommen hat. Um einen Platz verbessert hat sich Rolf Lyssys «Die letzte Pointe» mit Monica Gubser. Mehr Kinogänger angelockt hat der Film allerdings nicht. Vor einer Woche waren es 14'055, an diesem Wochenende 14'190.

Mehr oder weniger stabil geblieben ist auch die Gesamtzahl der schweizweiten Eintritte. Wurden vor einer Woche 162'191 Karten verkauft, waren es dieses Wochenende 158'841.

Bei der Gesamtzahl pro Film schwingt «Fack Ju Göhte 3» massiv obenaus. Noch gut 8000 Eintritte, und die Komödie durchbricht die 200'000er-Marke. Auf Platz 2 liegt «Thor: Ragnarok» mit 80'500 Besuchern. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!