Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wohnungspreise in Horgen in neun Jahren am stärksten gestiegen



In Horgen ZH haben sich die Wohnungen über die letzten neun Jahre schweizweit am stärksten verteuert. Der Medianpreis ist um mehr als drei Viertel gestiegen. Die teuersten Wohnungen befinden sich jedoch erneut in Maloja GR.

Der Medianpreis pro Quadratmeter beträgt in Maloja GR 13'000 Franken. Hoch sind die Durchschnittspreise auch in Zürich und neu Entremont VS mit 11'500 Franken. Am wenigsten muss für die Wohnfläche mit 3000 Franken in Raron VS und Leventina TI bezahlt werden.

Den schweizweit stärksten Preisanstieg - gemessen über die letzte neun Jahre - verzeichnete Horgen. Dort ist der Quadratmeter Wohnfläche um 76 Prozent auf 10'500 Franken in die Höhe geklettert. Diese Ergebnisse gehen aus dem am Donnerstag veröffentlichten Immobilienreport der ETH Zürich und des Internetvergleichsdienstes Comparis hervor.

Auch in Grossaffoltern BE, L'Ouest lausannois VD und Zug sind die Preise für Wohnungen um rund zwei Drittel stark gewachsen. Im Gegensatz dazu entwickelten sich die Wohnungspreise in Raron VS 10 Prozent zurück. Es ist der einzige Rückgang in den untersuchten Gebieten.

Für Hauskäufer bleibt hingegen Zug und Meilen ZH das teuerste Pflaster. Der Medianpreis pro Haus lag per 1. Juli bei 2.25 Millionen Franken. An dritter Stelle folgt Horgen mit 1.8 Millionen Franken. Am niedrigsten sind die Medianpreise mit 450'000 Franken in Pruntrut JU, Blenio TI und Leventina TI. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter