DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
mehrheitlich christen

Islamisten töten rund 100 Dorfbewohner in Nigeria

17.02.2014, 01:1317.02.2014, 08:31

In Nigeria sind am Wochenende rund 100 Menschen bei einem Angriff auf ein mehrheitlich von Christen bewohntes Dorf getötet worden. Die Täter seien wahrscheinlich Kämpfer der Islamisten-Miliz Boko Haram gewesen, berichteten Überlebende des Überfalls. 

Mehr als 200 Bewaffnete in Militäruniformen seien in das abgelegene Dorf Izge nahe der Grenze zu Kamerun gekommen. Sie hätten um sich geschossen, Sprengsätze geworfen und dutzende Häuser in Brand gesetzt

Nach seinen Informationen seien 106 Menschen, darunter eine alte Frau, bei dem Angriff im Dorf Izghe im Bundesstaat Borno getötet worden, sagte der Senator aus der Region, Ali Ndume, am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. (rey/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter