Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Industrie: Rieter kann den Bestellungseingang markant steigern



Der Spinnereimaschinenhersteller Rieter hat im ersten Halbjahr erwartungsgemäss deutlich weniger verkauft als im Vorjahr. Doch mit dem deutlich gesteigerten Bestellungseingang ist ein Aufschwung absehbar.

Rieter hat ein zwiespältiges erstes Halbjahr hinter sich. So sind sowohl Umsatz wie Gewinn wie erwartet gegenüber den ersten sechs Monaten 2015 deutlich zurückgegangen, wie Rieter am Donnerstag mitteilte. Die Verkäufe reduzierten sich um 21 Prozent auf 436.9 Millionen Franken. Der Konzerngewinn schrumpfte von 29.1 Millionen Franken im Vorjahr auf noch 11.0 Millionen Franken.

Die Bestellungen konnte Rieter dagegen deutlich um 32 Prozent auf 510.7 Millionen Franken steigern. Damit hat der Industriekonzern aus Winterthur die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen.

Der markante Anstieg stammt aus dem sehr zyklischen Maschinengeschäft, das die Bestellungen um 52 Prozent erhöhen konnte. Die grössten Bestellung kommen dabei aus der Türkei. Ob die jüngsten Ereignisse in diesem wichtigen Markt einen Einfluss auf die Realisierung der Bestellungen haben, teilte das Unternehmen nicht mit.

Beim Ausblick gibt sich Rieter vorsichtig optimistisch. Wegen des gesteigerten Bestellungseingangs erwartet das Unternehmen sowohl beim Umsatz als auch bei der Profitabilität eine Verbesserung gegenüber dem ersten Halbjahr. Für das Gesamtjahr rechnet Rieter jedoch nach wie vor mit einem tieferem Umsatz und einen geringeren Gewinn als 2015. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen