Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wall street unter Druck

Schlechter Wochenstart für US-Börsen



Die US-Börsen sind mit herben Verlusten in die Woche gestartet. Die drei wichtigsten Indizes gaben am Montag jeweils um mehr als zwei Prozent nach. Der S&P 500 musste den grössten prozentualen Tagesverlust seit Juni verkraften. Die Nasdaq sank unter 4000 Punkte.

Die Wall Street hatte bereits unter Druck gestanden, weil Chinas Wirtschaft langsamer wächst und die US-Notenbank allmählich ihre ultralockere Geldpolitik strafft. Der zunächst nur leichte Abwärtstrend verschärfte sich danach deutlich, als aus den USA enttäuschende Konjunkturdaten bekanntwurden. Das billige Zentralbankgeld hatte die Märkte lange gestützt. (egg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter