DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Armee

Bundesrat genehmigt Militärübungen im Ausland 



Mitglieder der Ehrenformation der Schweizer Armee werden zurechtgemacht fuer den Besuch der Suedkoreanischen Praesidetin Park Geun-hye auf dem Bundesplatz am Montag, 20. Januar 2014. (KEYSTONE/Lukas Lehmann)

Schweizer Soldaten werden dank Auslandübungen fit gehalten. Bild: KEYSTONE

Der Bundesrat hat am Mittwoch das Übungsprogramm für die internationale militärische Ausbildungszusammenarbeit des Jahres 2014 genehmigt. Übungen mit Schweizer Teilnahme finden in den nordischen Staaten, Deutschland, Frankreich, Spanien, Österreich und der Schweiz statt.

Das Programm beinhalte die Teilnahme an Übungen, die ausserhalb des Programms der Partnerschaft für den Frieden stattfänden und nicht bereits durch bilaterale Rahmenausbildungsabkommen gedeckt seien, teilte das Verteidigungsdepartement (VBS) mit. Die Teilnahme an solchen Übungen biete der Armee die Möglichkeit, ihre militärische Einsatzfähigkeit zu erhöhen beziehungsweise auf dem erforderlichen Stand zu halten. Ausserdem werde dadurch der Zugang zu Ausbildungsplätzen eröffnet, die in der Schweiz nicht bestünden. (rar/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter