Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Telekom: Salt-Chef Johan Andsjö geht per sofort



Johan Andsjö, der Chef von Salt (ehemals Orange), verlässt das Telekomunternehmen per sofort. Ad interim wird Pierre Alain Allemand die Geschäfte führen, wie Salt am Montag mitteilte. Die Suche nach einem Nachfolger sei eingeleitet worden.

«Wir nehmen Johan's Weggang zur Kenntnis und respektieren seinen Entscheid», kommentierte Oliver Rosenfeld von Salt-Eigentümer NJJ den Wechsel. Man sei überzeugt, dass Pierre-Alain die zwischenzeitliche Aufgabe, mit der vollen Unterstützung des Management-Teams und der Eigentümer für eine kontinuierliche Geschäftsentwicklung, erfolgreich erfüllen werde, bis ein neuer Salt-Chef nominiert werde.

Vor einem Jahr war angekündigt worden, dass Orange an die private Holding des französischen Telekomunternehmers Xavier Niel, NJJ Capital, verkauft werde. «NJJ Capital wird als neue Eigentümerin von Orange Schweiz den Kunden, den Mitarbeitenden und dem Management Kontinuität bieten», hiess es damals. NJJ Capital sei ein langfristiger, strategischer Investor, schreibt Xavier Niel in einem Communiqué.

Andsjö hatte am 1. Oktober 2012 den Chefposten bei Orange übernommen. Der Schwede folgte auf den Schweizer Thomas Sieber, der Verwaltungsratspräsident von Orange Schweiz und später Salt wurde. Sieber wird den Posten des Verwaltungsratsposten bei Salt ebenfalls räumen. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter