Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erstes Filmfestival Aventiclap in Avenches



Avenches bekommt ein Filmfestival: Vom 2. bis 4. März findet das erste Aventiclap statt. Gezeigt werden zehn Schweizer Filme, flankiert von einem Rahmenprogramm. Als Schweizer Premiere wird «Bloc central» gezeigt, eine Doku-Fiktion aus dem Gefängnis Bois-Mermet.

Eröffnet wird das Filmfest am Freitag mit dem mehrfach ausgezeichneten Spielfilm «Blue My Mind» von Lisa Brühlmann, der dieses Jahr für nicht weniger als sieben Schweizer Filmpreise Quartz nominiert ist.

Am Samstag stehen unter anderem «Die göttliche Ordnung», «Schellen-Ursli», «Frontaliers Disaster» und «Bloc central» auf dem Programm. Am Sonntag gibt es mehrere Künstlerfilme: «Dark Star - HR Gigers Welt», «Walter Pfeiffer - Chasing Beauty» und «Kokoschka, oeuvre-vie». Dazu kommt ein Director's Cut des Science-Fiction-Films «Cargo» aus dem Jahr 2009.

Der Schweizer Film stehe im Fokus, weil das einheimische Filmschaffen «verdient, beim grossen Publikum etwas bekannter zu werden», sagt der künstlerische Direktor Jean-Marc Detrey. In späteren Ausgaben seien auch andere Schwerpunkte denkbar. «Aber wir müssen erstmal schauen, ob die erste Ausgabe läuft».

Seit fast 30 Jahren gibt es in Avenches kein Kino mehr. Die Filme werden im Schlosstheater vorgeführt, das für 280 Zuschauer umgerüstet wird. Das Budget beträgt bescheidene 40'000 Franken. Stargäste sind unter anderen die Gebrüder Igor und Grichka Bogdanoff, zwei Wissenschaftler, die in Frankreich für ihre Science-Fiction-Shows berühmt sind, sowie Seraina Rohrer, Direktorin der Solothurner Filmtage. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter