Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mysteriöser Unfall: Keine Spur von verletztem Radfahrer von Rorschach SG



In der Nacht auf Sonntag ereignete sich in Rorschach SG ein Unfall, der die Polizei vor einige Rätsel stellt. Neben einem auf dem Radweg liegenden Baustamm fand die Polizei ein verlassenes Fahrrad und eine Blutlache. Vom verletzten Radfahrer fehlt jede Spur.

Um fünf Uhr früh wurde eine Patrouille der Polizei zur Unfallstelle bei der Badhütte in Rorschach gerufen. Dort stiessen die Beamten auf ein verlassenes Fahrrad, einen auf dem Radweg liegenden Baumstamm und eine Blutlache.

Bei der Suche nach der verletzten Person wurde ein Suchhund eingesetzt. Die Spur verlor sich beim Hafenbahnhof in Rorschach. «Wir vermuten, dass die gesuchte Person dort einen Zug bestiegen hat», sagte Gian Andrea Rezzoli, Sprecher Kantonspolizei St. Gallen, am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Auch vier Tage nach dem mysteriösen Unfall fehle vom Unfallopfer jede Spur.

Einen ersten Ermittlungserfolg kann die Polizei dennoch vorweisen: Laut einem Zeugen wurde das rund sieben Meter lange Schwemmholz von Teilnehmern eines Polterabends aus dem Wasser gezogen und auf die Fahrbahn gelegt.

Es soll sich um eine Gruppe von etwa zehn männlichen Personen im Alter zwischen 20 und 25 Jahren gehandelt haben, die sich im Anschluss beim Restaurant Seecafé Arion aufhielt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter