Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Tonne Kürbis - Belgischer Gemüsezüchter erneut Europameister



Der Gewinnerkürbis brachte 1008 Kilo auf die Waage - also gut eine Tonne. Damit wurde der Weltrekordhalter unter den Kürbiszüchtern, der Belgier Mathias Willemijns, am Sonntag in Ludwigsburg zum zweiten Mal in Folge auch Europameister.

Mit reichlich Abstand auf Platz zwei folgte der Italiener Stefano Cutrupi mit einem 849-Kilo-Kürbis, als Dritter der Pole Dominik Kedziak mit einem 836-Kilo-Kürbi. An der Endausscheidung zur Europameisterschaft nahmen zwölf Züchter aus acht Nationen teilgenommen.

Am 5. November werden die Gemüsegiganten in handliche Stücke zerlegt. Mehr als hundert Tage Pflege haben die riesigen Kürbisse erfordert, an heissen Tagen benötigten sie bis zu 1000 Liter Wasser. Innerhalb von 24 Stunden wuchsen die Kolosse um bis zu 30 Kilogramm. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen