Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hors-Sol-Gemüse und -Früchte müssen nicht mehr deklariert werden



Die Hors-Sol-Deklaration auf den Verpackungen für Gemüse und Früchte wird abgeschafft. Konsumentinnen und Konsumenten werden also in Zukunft nicht mehr wissen, ob die Produkte im oder ausserhalb des Bodens gewachsen sind. Die Information sei nicht mehr relevant.

Die Schweizer Früchte- und Gemüsebauern hatten sich in den Neunzigerjahren zusammen mit dem KF auf die Deklaration für die Produkte geeinigt, nachdem Kritik an der Anbautechnik laut geworden war. Umstritten waren vor allem die Wiederverwertung der damals eingesetzten Substrat-Materialen.

Doch heute seien die ökologischen und ökonomischen Vorteile der Produktion im Gewächshaus und ausserhalb des Bodens (Hors-Sol) unbestritten, teilten der Verband des Schweizer Früchte- und Gemüsehandels, der Schweizer Obstverband und der Verband Schweizer Gemüseproduzenten am Dienstag in einer gemeinsamen Erklärung mit dem KF mit.

So würden gezielt natürlich Nützlinge gegen Schädlinge eingesetzt, der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sei deutlich reduziert worden und durch die Tröpfchenbewässerung erhielten die Pflanzen Nährstoffe und Wasser nach Bedarf. Ausserdem bestünden die Substrate mehrheitlich aus Kokosfasern, natürlicher Steinwolle oder Perlit, einem Rohstoff, der problemlos rezykliert werden könne.

Daneben trage die «bodenunabhängige Gewächshausproduktion» zur Versorgungssicherheit der Schweizer Bevölkerung bei, weil krankheits- und witterungsbedingte Ernteausfälle verhindert werden könnten. Auch der Geschmack, die Qualität und die Nachhaltigkeit der Produkte seien dem Freilandbau mindestens ebenbürtig.

Insgesamt könne Hors-Sol heute als umwelt- und ressourcenschonende Landwirtschaft bezeichnet werden, hiess es weiter. Deshalb seien die Vorbehalte aus den Neunzigerjahren nicht mehr angebracht und die Deklaration für in- und ausländische Hors-Sol-Produkte unnötig geworden. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen