Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schauspieler Jean-Luc Bideau wünscht sich Eidgenössische Filmschule



Der Schauspieler Jean-Luc Bideau plädiert für eine Eidgenössische Film-Hochschule. Die Institution soll alle mit dem Film verbundenen Berufsstände und Studenten aus allen vier Landesteilen unter einem Dach vereinen, wie Bideau der Zeitung «Le Temps» erklärte.

«Ich habe das Gefühl, dass die Kunsthochschulen sich stark auf die Regie und ein bisschen auf das Verfassen von Drehbüchern konzentrieren, aber nicht genügend auf den Rest, Bild und Ton etwa». Deshalb sei er auf den Einfall einer polytechnischen Eidgenössischen Film-Hochschule gekommen. Schon 2000 habe er sich für ein ähnliches Projekt stark gemacht.

Der Vater des früheren Filmchefs im Bundesamt für Kultur, Nicolas Bideu, beklagt auch ein Mangel an Leidenschaft und Initiativgeist in der Schweizer Filmbranche. «Ich habe den Eindruck, das Interesse an Filmschulen nimmt ebenso ab wie das an Schauspielschulen. Es gibt keine Leidenschaft mehr». Die Schweiz sei vielleicht ein zu bequemes Land und deshalb schlafe die Motivation der Studenten ein.

Studierende seien nicht die einzigen, die etwas Anstoss benötigten. «Bei uns ist alles subventioniert, der Film ebenso wie das Theater. (...) Es gibt keine Produzenten mehr, die von der Leidenschaft beseelt sind», beklagt er, «alles ist nur noch unaufgeregt».

Aber mit einer polytechnischen, mehrsprachigen Film-Uni liesse sich «die Geburt eines neuen Geists des Schweizer Films» einleiten, ist sich Bideau sicher. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!