DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Südkorea: Südkorea nimmt Abschied von Ex-Präsident Kim Young Sam



Mit einem Trauerstaatsakt hat Südkorea dem früheren Präsidenten Kim Young Sam die letzte Ehre erwiesen. Ministerpräsident Hwang Kyo Ahn würdigte Kim bei der Zeremonie vor dem Parlamentsgebäude in Seoul am Donnerstag als «Fels für Südkoreas Demokratie».

Kim, der Ende 1992 zum ersten Staatschef des Landes ohne militärischen Hintergrund seit mehr als 30 Jahren gewählt wurde, war am Sonntag im Alter von 87 Jahren in einem Spital in Seoul gestorben. Der konservative Politiker war bis 1998 Präsident.

Einige tausend geladene Gästen aus dem In- und Ausland, darunter der frühere südkoreanische Präsident Lee Myung Bak (2008-2013), nahmen bei eisigen Temperaturen an der Zeremonie unter freiem Himmel teil. Präsidentin Park Geun Hye fehlte aus Krankheitsgründen.

Später fuhr der Wagen mit dem Leichnam Kims zum Nationalfriedhof, wo der ehemalige Dissident beigesetzt wurde. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter