Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ägypten: Mindestens sechs Tote bei Protesten in Kairo



In der ägyptischen Hauptstadt Kairo sind am Freitag bei Zusammenstössen zwischen pro-islamistischen Demonstranten und der Polizei mindestens sechs Menschen getötet worden. Das teilte das ägyptische Gesundheitsministerium mit.

Es war nicht klar, ob es sich bei den getöteten Personen um Demonstranten oder Sicherheitskräfte handelte. Dem Ministerium zufolge attackierten die Protestierenden im Bezirk Talbija mehrere Sicherheitskräfte.

Anhänger des vor zwei Jahren gestürzten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi hatten nach dem Morgengebet, die das Ende des Fastenmonats Ramadan markierte, Kundgebungen organisiert. Nach der Entmachtung von Mursi im Juli 2013 waren seine Anhänger in Massen auf die Strasse gegangen, um für seine Wiedereinsetzung ins Amt zu demonstrieren. Die ägyptischen Behörden gingen brutal gegen die Proteste vor.

Mittlerweile gingen die Demonstrationen deutlich zurück. Immer wieder organisieren Mursis Anhänger aber kleinere Kundgebungen. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter