DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Während Sie schliefen

Weniger Schlaf, neuer Präsident in der Slowakei und ein Bild von Prinz George

Auch wenn Sie die Augen zumachen, brauchen Sie keine Angst zu haben, etwas zu verpassen. watson hält Ausschau nach News und aktuellen Ereignissen. 



Liveticker: Die Nacht auf den 30. März 2014

Schicke uns deinen Input
07:22
Und darüber schreiben die englischsprachigen Zeitungen
Wie reagiert ein Mensch, der zum ersten Mal in seinem Leben ein Flugzeug hört? Die Zeitung «Daily Mail» hat die Bilder.




Wollten Sie schon immer wissen, wer Kunstsammler Dr. Fredric Brand zu seinen Schönheitsoperationen verführte? Die «New York Times» verrät es.

Das Buch, das Scientology zu verbieten versuchte, stellt die australische Zeitung «Herald Sun» vor. Dazu gibt’s eine Liste von prominenten Mitgliedern.

Wieso mit Kayla Laws Mutter nicht zu spassen ist: «The Guardian» beschreibt es ausführlich.
06:40
Ukraine im Fokus der deutschen Zeitungen
Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat sich dafür ausgesprochen, die Erweiterung des Militärbündnisses fortzusetzen. Den Beitritt osteuropäischer Staaten zur Nato bezeichnet er als eine der grossen Erfolgsgeschichten dieser Zeit. «Die Aufgabe ist jedoch noch nicht erfüllt», schrieb Rasmussen in einem Beitrag für die «Welt am Sonntag». Dort gibt es zudem mit Blick auf die Krimkrise einen Artikel darüber, wann sich ein Landesteil abspalten darf.

Auch bei der «Zeit» steht die Ukraine im Zentrum - mit einer Analyse des rechten Sektors.

«Europa, bleibe hart!», fordert Joschka Fischer in einem Gastbeitrag, in der «Süddeutschen Zeitung» mit Blick auf Russland.
06:15
Das berichten die Schweizer Sonntagszeitungen
FDP-Präsident Philipp Müller hat sich das Ziel gesetzt, die SP bei den Wahlen 2015 zu überholen und zur zweitstärksten Partei zu werden. Damit will er Diskussionen um den FDP-Anspruch auf zwei Bundesratssitze im Keim ersticken, wie Müller in einem Interview im SonntagsBlick sagte.

Die Schweiz rückt politisch nach rechts. Das besagen Wahlumfragen der SonntagsZeitung.

Bei Anruf Geld: Die Bundesverwaltung wechselt ihre Telefonnummern. Die Vorwahl 058 ist nicht mehr kostenlos. Das ärgert den Preisüberwacher, wie die Zentralschweiz am Sonntag schreibt.

Der Frage nach einer Tunnelgebühr am Gotthard geht die Schweiz am Sonntag nach. Laut dem Tessiner Regierungspräsidenten Paolo Beltraminelli könnte eine solche geprüft werden. Als mögliche Variante bezeichnet er den Vorschlag, für Urner und Tessiner ein 100-Franken-Jahres-Abo abzugeben, während Touristen und Transitreisende 20 Franken pro Fahrt zahlen würden.

Der Bundesrat wird sich Gedanken machen müssen zu einem grundsätzlichen Wechsel bei der Anwendung von Völkerrecht in der Schweiz. Nach Ansicht von SVP-Nationalrat Lukas Reimann sollen genehmigte internationale Verträge nicht mehr direkt anwendbar sein, sondern erst nach einer Umsetzung der Bestimmungen in einem Gesetz. Das verlangt der St. Galler in einer Motion, wie die Ostschweiz am Sonntag schreibt.

SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli darf seinen Professoren-Titel weiter tragen. Das hat die Universität Zürich nach einer Überprüfung Mörgelis entschieden, wie die NZZ am Sonntag schreibt.

Nicht zufrieden dürfte laut der gleichen Zeitung die Uno mit der Schweiz sein. Grund: hierzulande wird Kindern zu oft Ritalin verschrieben.
05:55
Grüsse an die Fans von Blaublütern
Britain's Prince William, Catherine, Duchess of Cambridge and their son Prince George, are seen in this photograph taken in Kensington Palace, in mid-March 2014, and received in London on March 29, 2014. The Prince and Duchess chose to release the family photograph ahead of their forthcoming tour to New Zealand and Australia.    REUTERS/Jason Bell/Pool (BRITAIN  - Tags: ENTERTAINMENT SOCIETY ROYALS) NO SALES. NO ARCHIVES. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. MANDATORY CREDIT. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. THE PHOTOGRAPH CAN ONLY BE USED FOR A PERIOD OF THREE MONTHS FROM THE DATE OF ISSUE. THE PHOTOGRAPH SHOULD ONLY BE USED IN A CONTEXT APPROPRIATE TO THE SUBJECT MATTER. THE PHOTOGRAPH SHOULD NOT BE CROPPED OR MANIPULATED WITHOUT THE CONSENT OF KENSINGTON PALACE +44 207 930 4832 AND THE PHOTOGRAPHER.
Bild: POOL/REUTERS
Trautes Heim Kensington Palast: Prinzenfamilie mit Hund, aufgenommen Mitte März.
05:32
Aufruf an alle Bernerinnen und Berner
Im Kanton Bern werden heute Sonntag Regierung und Parlament neu gewählt. Die Frage ist, ob die rot-grüne Regierungsmehrheit weitere vier Jahre bestand hält oder ob die Bürgerlichen einen Machtwechsel herbeiführen.
04:55
Weit weniger Vermisste nach Erdrutsch in den USA
Nach dem verheerenden Erdrutsch im US-Bundesstaat Washington haben die Behörden die Zahl der Vermissten von 90 auf noch 30 abgesenkt. Geborgen wurden bisher 18 Leichen. Die Hoffnungen, noch Überlebende zu bergen, liegen schon seit Tagen bei Null.


04:28
Erneut Tote in Venezuela
Bei Anti-Regierungs-Protesten in Venezuela sind erneut zwei Menschen ums Leben gekommen. Damit stieg die Zahl der Toten bei den seit Wochen andauernden Unruhen auf 39.
02:30
Geborgene Teile gehören nicht zur vermissten Boeing
Abfall oder Fischfang-Resten: Die geborgenen Teile im Indischen Ozean gehören nach australischen Angaben nicht zum verschollenen Passagierflugzeug der Malaysia Airlines. Zwei Schiffe hatten die Teile eingesammelt. Diese waren die ersten geborgenen Objekte.


01:25
Israel will offenbar Palästinensern entgegenkommen
400 palästinensische Häftlinge will Israel laut Medienberichten freilassen. Im Gegenzug soll die Palästinenserführung die Friedensgespräche verlängern.
01:03
Fico hat gegen Kiska keinen Stich
Slovakia's presidential candidate Andrej Kiska smiles during a news conference at his party headquarters after the first unofficial results showed he won the presidential run-off elections in Bratislava March 29, 2014. Philanthropist and former businessman Kiska took a wide lead over Prime Minister Robert Fico in Slovakia's presidential election, partial results of the second election round showed on Saturday. REUTERS/David W Cerny (SLOVAKIA - Tags: POLITICS ELECTIONS)
Bild: DAVID W CERNY/REUTERS
Die Slowakei hat einen neuen Präsidenten: Der unabhängige Mittepolitiker und Ex-Geschäftsmann Andrej Kiska gewann in der Stichwahl am Samstag nach Auszählung von rund drei Viertel der Stimmen mit 59,2 Prozent.

Der Gegenkandidat, der slowakische Ministerpräsident Robert Fico, kam auf 40,8 Prozent und räumte noch am Abend seine Niederlage ein. Die erste Runde der Wahl vor zwei Wochen hatte Fico noch für sich entschieden.
epa04146491 Presidential candidate and Slovak Prime Minister Robert Fico talks to journalists after the early unofficial election results were announced after the second round of the presidential election in Bratislava, Slovakia, 30 March 2014.  EPA/Peter Hudec
Bild: Peter Hudec/EPA/KEYSTONE
23:48
Schweiz verliert - down under gewinnt
Guten Abend Schweiz! Alle Jahre wieder ist es an der Zeit, die Zeit umzustellen. Während sich die Partygänger um 2 Uhr nachts einer Stunde beraubt sehen, freut sich der Nachtdesker in Sydney über einen verkürzten Arbeitstag. Bereits um 17 Uhr hiesige Zeit - und damit eine Stunde früher als üblich - heisst es hoffentlich: Zürich, übernehmen bitte. Unfair? Keine Angst - auch bei uns tickt die Uhr für die Sommerzeit. Am 6. April wird in Australien umgestellt. Auf Winterzeit. Eine Stunde zurück.
THEMENBILD - Illustration zur Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit, fotografiert am Dienstag, 25. Maerz 2014. Am kommenden Sonntag, 30. Maerz wird die Uhr um 2:00 Uhr eine Stunde nach vor auf 3:00 gestellt. (KEYSTONE/APA-FOTO: GEORG HOCHMUTH)
Bild: APA

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter