Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV -- ZUM PRINZIPIELLEN RAUCHVERBOT AN SCHWEIZER BAHNHOEFEN AB SAMSTAG, 1. JUNI 2019, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG -- 
Eine junge Frau raucht auf einem Bahnsteig im Bahnhof Winterthur eine Zigarette, waehrend sie auf ihren Zug wartet, aufgenommen am 9. November 2005. (KEYSTONE/Martin Ruetschi)

Rauchen und Coronavirus – keine gute Kombination. Bild: KEYSTONE

Angegriffene Lunge: «Raucher haben erhöhtes Risiko auf schweren Corona-Verlauf»



Das Coronavirus ist weiter auf dem Vormarsch. Obwohl es heisst, Covid-19 könnte vorrangig für Menschen höheren Alters und für solche mit Vorerkrankungen einen schwerwiegenderen Verlauf annehmen, sind dennoch viele verunsichert. Gibt es noch weitere Risikogruppen, die sich besonders schützen sollten?

Wer beispielsweise regelmässig Zigaretten raucht, fragt sich möglicherweise spätestens jetzt, ob eine Entwöhnung vielleicht angebracht wäre. Dass Rauchen ungesund ist, wissen mit Sicherheit auch schon die hartnäckigsten Raucher. Schliesslich stehen mit Tabakkonsum eine Reihe schwerwiegender Leiden, von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zu Krebs, in Verbindung.

Rauchern wegen ihres Konsums jetzt gezielt ein schlechtes Gewissen zu machen, ist in Anbetracht der sowieso schon angespannten Lage wohl wenig förderlich. Warum Raucher sich dennoch besonders schützen sollten, darüber hat watson mit Virologen und Medizinern gesprochen.

Raucher, Zigarette anzünden, Feuerzeug (Symbolbild)

Bild: Shutterstock

Rauchen und Coronavirus – laut Virologen keine gute Kombi

Juliane Pfeiffer, Sprecherin Gesellschaft für Virologie, erklärt gegenüber watson:

«Raucher gehören zu den Personengruppen mit einem erhöhten Risiko für schwere oder tödliche Verläufe von Covid-19.»

Sie sollten sich laut Pfeiffer sorgfältig an die empfohlenen Vorsichts- und Hygieneregeln halten, wie Massenveranstaltungen meiden und die gängigen Hygieneregeln einhalten.

Rauchen greift die Lunge an – das könnte sie anfälliger für Covid-19 machen

Der Virologe Thomas Schulz von der Medizinischen Hochschule Hannover meint, Raucher, insbesondere schwere Raucher, haben immer eine leicht vorgeschädigte Lunge beziehungsweise Atemwege und seien anfällig gegenüber verschiedenen Atemwegserkrankungen.

Dem stimmt auch Virologe Norbert Tautz von der Universität Lübeck zu:

«Rauchen schädigt nachweislich die Lunge. Das ist bei Infektionen der Lunge nicht hilfreich.»

Tautz fügt noch hinzu, dass es zumindest bei Europäern noch keinen Hinweis gebe, dass Raucher massiv stärker gefährdet seien. Das sei noch nicht gut untersucht.

Ruhe bewahren trotz Corona

Geht man allerdings von der Logik aus, Rauchen belastet die Lunge, und eine angegriffene Lunge ist etwas, was man in Zeiten des Coronavirus vermeiden möchte: Dann sollte man vielleicht tatsächlich überlegen, seinen Rauchkonsum zumindest einzuschränken. Ähnlich wie bei anderen grippalen Infekten übrigens auch.

Ansonsten gilt, wie zahlreiche Experten in vergangener Zeit stetig wiederholen: Immunsystem nach Möglichkeit stärken mit gesunder Ernährung und Schlaf, Ruhe bewahren – und gründlich Hände waschen.

(bal/watson.de/ak)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Coronavirus: Was du wissen musst

«Sweet Home-Office Alabama» und andere Coronavirus-Lieder

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter