Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unfall: 15 Personen bei Chlorgasunfall im Europa-Park verletzt



Bei einem Chlorgasunfall im Europa-Park in Rust bei Freiburg sind 15 Personen verletzt worden, darunter ein fünf Jahre altes Kind. Mehrere Besucher klagten am Dienstagnachmittag über Atemwegsprobleme, wie die Polizei mitteilte.

Zehn Betroffene kamen mit Atemwegsbeschwerden und Kopfschmerzen ins Spital, fünf wurden vor Ort behandelt, wie die Polizei mitteilte.

Das Chlorgas sei am Wildwasser-Fahrgeschäft «Fjord-Rafting» ausgetreten, hiess es von den Parkbetreibern. Ursache war demnach eine fälschlicherweise zugesetzte Chemikalie. Sechs Rettungswagen, drei Notärzte und ein Rettungshelikopter waren im Einsatz.

Ein Mitarbeiter habe dem Wasser statt einer Substanz gegen Algenbefall eine andere Chemikalie beigemischt, erklärte Parksprecher Jakob Wahl. «Es ist sehr schwül, daher kam es zu erhöhten Dämpfen.» Der Bereich wurde belüftet, das Wasser des Fahrgeschäfts wurde ausgetauscht. Am späten Nachmittag öffnete die Bahn wieder.

Chlorgas ist giftig und reizt schon in geringen Mengen Haut, Augen und Atemwege. Auch dauerhafte Schädigungen sind möglich. Das Gas ist am typischen Chlorgeruch zu erkennen. Zu Chlorgasaustritten kommt es vor allem in Schwimmbädern immer wieder. Chlor wird dem Wasser zugesetzt, weil es das Wachstum von Mikroben im Wasser hemmt. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter