DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trauerfall: Ermordete Christina Grimmie in Musikvideos zu sehen

26.07.2016, 09:08

Die ermordete US-Sängerin Christina Grimmie wird rund zwei Monate nach ihrem Tod in vier Musikvideos zu sehen sein. Ihr Manager kündigte an, die Clips ab August jeweils mit einer Woche Abstand im Internet zu veröffentlichen.

Die Musikerin hatte die Videos im Februar gedreht, bevor sie zu ihrer Tour aufbrach. Nach einem Konzert in Orlando wurde die 22-Jährige Anfang Juni von einem offenbar geistig verwirrten Fan erschossen.

Die vier Musivideos zu Songs ihres Albums «Side A» seien eine Art Fortsetzungsgeschichte. «Ich könnte nicht stolzer auf sie und die anderen Beteiligten bei diesem Projekt sein», schrieb Grimmies Manager auf ihrer Twitter-Seite. Das Video zum Song «Snow White» soll am 11. August auf der Website des Musikmagazins «Billboard» seine Premiere feiern.

Grimmie war 2014 Finalistin der Castingshow «The Voice», schaffte es auf den dritten Platz und wurde danach immer populärer. Pop-Experten bezeichneten sie als grosses Talent. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter