Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Versicherungen: Pimco holt Ex-Zentralbankchefs Bernanke und Trichet an Bord



Die Fondsgesellschaft Pimco hat sich hochkarätige Unterstützung geholt: Die ehemaligen Chefs der US-Notenbank Fed und der Europäischen Zentralbank (EZB), Ben Bernanke und Jean-Claude Trichet, sowie der ehemalige britische Premierminister Gordon Brown beraten Pimco.

Dies teilte die Tochter des deutschen Versicherungskonzerns Allianz am Dienstag mit. Den Vorsitz des Gremiums habe Bernanke.

Ausser Bernanke, Trichet und Brown wurde zudem der ehemalige Chef des Staatsfonds von Singapur (GIC), Ng Kok Song, in den Beraterkreis geholt. Der GIC ist einer der einflussreichsten Fonds der Welt.

Das neue Beratungsgremium sei ein «beispielloses Team von makroökonimschen Denkern», die ihr Wissen in das Unternehmen einbringen würden, erklärte Dan Ivascyn, Investment-Chef bei Pimco.

Pimco (Pacific Investment Management Co) mit Sitz in Kalifornien ist eine der grössten Fondsgesellschaften der Welt und verwaltet nach eigenen Angaben 1.5 Billionen Dollar Kundengelder. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter