Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kriminalität: Räuber überfallen Rentnerehepaar in dessen Zuhause in Sullens VD



Eine Albtraumnacht hat ein älteres Ehepaar in Sullens VD erlebt. Mindestens zwei Unbekannte raubten die beiden am späten Weihnachtsabend in deren Zuhause aus. Die Tochter des 79-jährigen Mannes und seiner 83-jährigen Frau fand die Senioren am Samstag auf.

Der Rentner war bewusstlos, seine Frau lag gefesselt in ihrem Schlafzimmer, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte. Die beiden Geschockten wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Sie befinden sich nicht in Lebensgefahr. Der 79-Jährige sei inzwischen wieder bei Bewusstsein. Das Ehepaar konnte bisher jedoch noch nicht zum Raub befragt werden.

Die Ermittler tappen deshalb noch im Dunkeln. Es ist unklar, was die Räuber erbeuteten. Offenbar haben die unbekannten Täter das ganze Haus durchforstet und haben dieses nach dem Raub durch die Eingangstür verlassen. Diese hatten sie zuvor aufgebrochen.

Eine Untersuchung wurde eingeleitet. 15 Kriminaltechniker und eine Hundestaffel sind dabei, Beweise zu sammeln. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen