DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

bei johannesburg

Zwölf Arbeiter aus illegaler Mine in Südafrika gerettet - der Rest bleibt, aus Angst vor dem Gefängnis



Rescue officials move a rock removed from an abandoned gold shaft as they work to rescue trapped suspected illegal miners in Benoni, east of Johannesburg, February 16, 2014. South African rescuers started bringing to the surface at least 30 illegal miners on Sunday who had been trapped by debris in the abandoned gold shaft near Johannesburg, emergency services ER24 spokesman  Werner Vermaak said. There were no immediate reports of deaths or injuries. Vermaak later told Reuters that some of the miners still underground were refusing to come up, saying they did not want to be arrested. REUTERS/Mike Hutchings (SOUTH AFRICA - Tags: BUSINESS COMMODITIES CRIME LAW DISASTER)

Bild: Reuters

Ein Dutzend illegale Arbeiter wurden aus einer verlassenen Goldmine bei Johannesburg gerettet. Doch eine unbekannte Anzahl an Mineuren weigerten sich, herauszukommen, weil sie sich vor einer Gefängnisstrafe fürchten, teilte ein Sprecher Rettungsdienste gemäss Reuters mit.

Laut CNN sollen sich noch ungefähr 18 Arbeiter unter dem Erdboden befinden. Ihnen drohen mehrjährige Gefängnisstrafen. Die geretteten Männer wurden der Polizei übergeben, Berichte von Verletzten oder Toten gibt es keine. (rey)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter